Präsentiert von:

Ergebnis 1:1 (0:1)
Anpfiff: Di - 12.02. 19:00 Liga: 3. Liga Spieltag: 21. Spieltag

Live-Ticker geschlossen

In Zusammenarbeit mit sport.de - News, Daten und mehr zur Bundesliga.

90'
Fazit:
Das war's in Zwickau. Am Ende trennen sich der FSV Zwickau und der Karlsruher SC leistungsgerecht mit einem 1:1. In einer intensiven Begegnung sorgte ausgerechnet ein strittiger Elfmeterpfiff für den Ausgleich der Karlsruher, die daraufhin mehr vom Spiel hatten. Die Gäste sind mit dem Punkt vermutlich nicht ganz zufrieden, vor allem, da man bereits vor wenigen Tagen in Jena nur ein Remis ergattern konnte. Beim FSV hingegen wird man trotz des zweifachen Punktverlustes glücklich mit der Ausbeute sein, da man vor der Partie als klarer Underdog gehandelt wurde.
90'
Spielende
90'
Mit dem Wechsel nehmen die Zwickauer ein wenig Zeit von der Uhr.
90'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Nils Miatke
90'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Alexandros Kartalis
90'
Der Karlsruher SC setzt sich jetzt noch einmal in der Hälfte des FSV Zwickau fest. Es bleibt spannend.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Gibt es hier noch einen ganz späten Sieger?
87'
Tarsis Bonga verliert in der gegnerischen Hälfte den Ball. Daraufhin können die Gäste über Kyoung-rok Choi kontern. Bonga zeigt allerdings, dass er kämpfen kann und sorgt mit einem fairen Tackling an der Außenlinie dafür, dass es zu keiner gefährlichen Situation kommt.
85'
KSC-Coach Alois Schwartz scheint mit dem Punkt zufrieden zu sein und sichert mit Alexander Groiß das Mittelfeld ab. Marvin Pourie ist damit der einzige Stürmer auf dem Feld bei den Karlsruhern.
85'
Einwechslung bei Karlsruher SC -> Alexander Groiß
85'
Auswechslung bei Karlsruher SC -> Anton Fink
83'
Booooongaaaaaaa! Starkes Solo des großen Offensivmannes kurz vor dem Sechszehner. Aus 15 Metern versucht der eingewechselte Zwickauer die Kugel in das Gehäuse zu schlenzen. Sein Versuch geht ein Meter über das linke Eck.
81'
Es sind noch knapp zehn Minuten zu absolvieren. In den letzten Minuten litt der Spielfluss aufgrund der vielen Unterbrechungen durch Wechsel und Fouls. Gelingt einer Mannschaft noch der Lucky Punch?
79'
Auch beim KSC kommt mit Röser noch ein offensiver Mann für den Flügel.
79'
Einwechslung bei Karlsruher SC -> Martin Röser
79'
Auswechslung bei Karlsruher SC -> Marc Lorenz
78'
Davy Frick soll noch einmal für Furore in der Offensive des FSV sorgen.
78'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Davy Frick
78'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Kevin Hoffmann
76'
Gelbe Karte für Morris Schröter (FSV Zwickau)
Das sah schon wie ein Frust-Foul aus. Der linke Flügelspieler senst im Mittelfeld ohne Notwendigkeit Lorenz um.
74'
Marvin Pourie hat viel Platz auf der linken Außenbahn und zieht nach innen. Aus 20 Metern und spitzem Winkel schließt der Stürmer einfach mal ab. Die Kugel landet neben dem zweiten Pfosten.
73'
Gelbe Karte für Marc Lorenz (Karlsruher SC)
Der KSC-Spieler lässt seinen Gegenspieler an der Außenlinie auflaufen.
72'
Es wird ziemlich hitzig: Viele kleine Fouls sorgen für mehrfache Diskussionen. Die Pfiffe der Zuschauer feuern die Brisanz weiter an.
70'
Eigentlich ein starkes Spiel von Lion Lauberbach. Allerdings sorgte sein Handspiel für den Elfmeter und damit auch für den Ausgleich - extrem bitter. Für ihn kommt Tarsis Bonga.
70'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Tarsis Bonga
70'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Lion Lauberbach
67'
Nochmal zu der Elfmeter-Situation: Lauberbach will sein Gesicht mit der Hand schützen - und genau gegen diese prallt das Leder. Kann man pfeifen, die Auslegung der Regel ist in diesem Fall allerdings sehr hart.
65'
Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Anton Fink
Ausgleich! Der erfahrene Stürmer nutzt diese Gelegenheit vom Punkt und knallt das Leder in die Mitte. Johannes Brinkies ist sogar noch dran - Glück für den KSC.
64'
Gelbe Karte für Lion Lauberbach (FSV Zwickau)
64'
Elfmeter für den KSC! Ist das korrekt?! Nach einem Freistoß der Gäste kommt David Pisot an den Ball, der das Leder aus 20 Metern einfach mal in die Mitte schlägt. Sein Versuch der Flanke bleibt bei Lion Lauberbach im Strafraum hängen, der die Kugel dabei mit der Hand strafbar berührt haben soll. Die TV-Bilder geben nicht genau Aufschluss.
63'
Lauberbach wird an der Seitenlinie nach einem Zusammenprall mit Wanitzek behandelt, kommt jedoch gleich wieder auf das Feld zurück.
61'
Zwickaus Kevin Hoffmann hat im Mittelfeld plötzlich Platz und nimmt an Fahrt auf. Sein Schuss aus 25 Metern Distanz geht allerdings deutlich über das Gehäuse von Benjamin Uphoff.
60'
Gelbe Karte für Alexandros Kartalis (FSV Zwickau)
Und da ist auch die erste Szene von Sararer. Der Außenspieler wird auf der rechten Außenbahn von Kartalis per Grätsche gelegt. Es gibt Freistoß aus 30 Metern Entfernung - ohne Gefahr.
58'
Mit Sercan Sararer kommt ein 12-facher türkischer Nationalspieler und damit auch eine Menge Erfahrung auf das Spielfeld. Seine Qualitäten sind jetzt gefragt.
58'
Einwechslung bei Karlsruher SC -> Sercan Sararer
58'
Auswechslung bei Karlsruher SC -> Burak Çamoğlu
56'
4013 Anhänger haben in Zwickau den Weg ins Stadion angetreten und sorgen für eine gute Stimmung auf den Rängen.
53'
Es entwickelt sich aktuell ein ziemlich interessantes Fußballspiel. Die Karlsruher drücken auf den Ausgleich und sind wieder am Drücker: Freistoß von rechts aus 35 Metern durch Wanitzek. Sein Standard bleibt jedoch in der Ein-Mann-Mauer von Kartalis hängen.
51'
Jetzt der KSC an den Pfosten!Marvin Pourie setzt sich im Zentrum stark gegen Julius Reinhardt und Bryan Gaul durch und nimmt sich aus 20 Metern und halbrechter Position einfach mal ein Herz. Sein flacher Schuss mit dem rechten Fuß prallt gegen den Pfosten im langen Eck - genau vor dem Gästeblock, der den Jubelschrei schon auf den Lippen hatte.
50'
Für Aufsehen sorgt aktuell über die Stadionmikrofone ein Fan des FSV. Der Anhänger beleidigt bei einem Einwurf den Karlsruher Marco Thiede lautstark. Der Außenverteidiger reagiert allerdings nicht auf die Sprüche seines Hintermannes.
48'
KSC-Trainer Alois Schwartz scheint wohl eine deutliche Ansprache in der Halbzeit gehalten haben. Die Gäste agieren deutlich aggressiver und wirken sicherer in ihren Aktionen im Mittelfeld. Allerdings muss man zum Tore schießen meistens bis zum Strafraum des Gegners kommen - das gelingt bislang eher nicht.
46'
Das Spiel geht weiter! Würden die Zwickauer tatsächlich gewinnen, wäre es wohl schon eine halbe Sensation. Immerhin spielt hier heute Abend ein Abstiegs- gegen einen Aufstiegskandidaten.
46'
Zweite Hälfte
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Der FSV Zwickau führt verdient mit 1:0 gegen den Favoriten Karlsruher SC. Die Zwickauer hatten gleich zu Beginn der Partie eine Großchance durch Gaul. Sein Kopfball prallte allerdings an den Pfosten. In der Folge entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem beide Mannschaften bislang leidenschaftlich verteidigten und wenig im eigenen Strafraum anbrennen ließen. Nach dem zweiten Alu-Treffer der Heimmannschaft kurz vor der Pause durch Lauberbach wurde jedoch deutlich, dass eine Führung für Zwickau verdient wäre. Und so war es Hoffmann, der kurz vor der Halbzeit den Lucky Punch setzen konnte. Gleich geht es weiter!
45'
Halbzeit
Ende 1. Halbzeit
44'
Tooor für FSV Zwickau, 1:0 durch Kevin Hoffmann
Poah! Was für ein schöner Angriff der Gastgeber! Mike Könnecke läuft durch das Mittelfeldzentrum und sieht auf der rechten Seite Morris Schröter. Der Außenbahnspieler schiebt direkt flach in die Mitte. Da steht Kevin Hoffmann, der die Pille locker mit rechts aus fünf Metern einschiebt.
42'
Diese Szene ist das Spiegelbild des bisherigen Spiels: Marvin Pourie lässt im Mittelfeld drei oder vier Zwickauer aussteigen und leitet damit einen Angriff ein. Auf der rechten Außenbahn findet er Anton Fink, allerdings wird der Stürmer clever attackiert und verliert das Spielgerät.
40'
Allmählich tauen auch die Zwickauer aus ihrer Lauerstellung auf und versuchen wieder mehr am Spiel teilzunehmen. Allerdings versucht der Karlsruher SC das frühzeitig zu verhindern und greift früh an, um den Spielaufbau der Gastgeber zu unterbinden.
38'
Schiedsrichter Wolfgang Haslberger und sein Assistenten-Team zeigen bislang eine gute Leistung und lagen bei sämtlichen Foul- und Abseitsentscheidungen richtig - Chapeau an dieser Stelle!
35'
Der KSC hat mittlerweile mehr vom Spiel. Das zeigen auch die Statistiken: Die Gäste haben 52% Ballbesitz und befinden sich häufig in der gegnerischen Hälfte. Allerdings ist der FSV Zwickau extrem gefährlich bei Kontern und hätte schon in Führung gehen können.
33'
Gelbe Karte für Damian Roßbach (Karlsruher SC)
Der Verteidiger muss einen Konter unterbinden und zieht auf Höhe der Mittellinie das taktische Foul. Es ist bereits seine siebte Verwarnung in dieser Spielzeit.
30'
Wieder Alu für Zwickau! Lion Lauberbach schafft mit einem Solo-Lauf über den linken Flügel viel Platz und zieht auf Höhe der Strafraumkante in den Sechszehner. Dort lässt der Stürmer zwei KSC-Verteidiger stehen und schießt aus 15 Metern. Sein strammer, flacher Ball klatscht an den rechten Außenpfosten. Bitter!
29'
Der KSC probiert es mit einer neuen Eckenvariante von links. Wanitzek spielt kurz auf Çamoğlu, dessen Flanke allerdings abgefangen wird. Es gibt erneut eine Ecke - ebenfalls ohne Erfolg.
26'
Wanitzek probiert es nach einer Kombination mit Çamoğlu und Pourie aus 25 Metern mit einem flachen Schuss von der rechten Seite. Gefahr sieht allerdings anders aus - die Kugel geht ein Meter am Tor vorbei.
24'
Die Gäste pressen jetzt früh. In der Folge kommt der FSV kaum noch aus der eigenen Hälfte.
22'
Da war mal eine Möglichkeit für den KSC. Burak Çamoğlu kommt in der Mitte nach einer Flanke von Kyoung-rok Choi per Kopf an den Ball. Der Kopfstoß aus zehn Metern ist jedoch keineswegs ein Problem für Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies, der das Leder einfach fängt.
19'
Zu Torraumszenen kommt es derzeitig gar nicht. Die Zwickauer haben 55% Ballbesitz, die Gäste gewinnen mit 52% mehr Zweikämpfe. Bislang ist es taktisch gesehen ein interessantes Spiel und es wird spannend, wer den ersten Treffer markieren kann.
17'
Aus dem Gästeblock hallen "Hier regiert der KSC"-Rufe. Um die 500 Anhänger sind aus Süddeutschland mitgereist und sorgen für einen lautstarken Support.
15'
Das Spiel findet aktuell in beiden Hälften statt. Sowohl die Gäste aus Karlsruhe, als auch die Gastgeber aus Zwickau haben Lust auf die heutige Partie und versuchen mit dem Ball zu Chancen zu kommen. Die größte hatte bislang der FSV in der zweiten Minute.
12'
Der zentral offensive Mittelfeldspieler tritt auch an. Sein halbhoher Rechtsschuss geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
11'
Kyoung-rok Choi dribbelt sich durch das Mittelfeld und wird 25 Metern vor dem Kasten von Mike Könnecke durch ein taktisches Foul gelegt. Freistoß für die Gäste und damit eine gute Möglichkeit für Marvin Wanitzek.
9'
Nächster Abschluss der Westsachsen: Julius Reinhardt hat ein wenig Platz im Mittelfeld und spielt Lauberbach auf der halbrechten Seite frei. Sein Schuss aus 15 Metern stellt allerdings keine Probleme für Benjamin Uphoff dar.
7'
Wanitzek kann wohl weitermachen und ist auf dem Platz zurückgekehrt.
6'
Am Spielfeldrand lässt sich Marvin Wanitzek behandeln. Der Offensivmann hat sich scheinbar bei einem Zweikampf im Mittelfeld am Sprunggelenk verletzt.
4'
Es sieht so aus, als wenn der FSV Zwickau in einem 3-5-2-System agiert. Bei den Karlsruhern zeichnet sich ein 4-1-3-2 ab.
2'
Pfosten! Starker Beginn der Zwickauer! Nach einer Ecke von links von König kommt der Ball perfekt auf dem Kopf von Gaul. Der Amerikaner springt am höchsten und köpft die Kugel aus zehn Metern an den rechten Pfosten.
2'
Die Gastgeber spielen in den roten Jerseys, der KSC läuft in blau auf.
1'
Wolfgang Haslberger ist der Schiedsrichter am heutigen Abend und gibt die Partie in diesem Moment frei.
1'
Spielbeginn
0'
Das Hinspiel zwischen den beiden Mannschaften endete im Karlsruher Wildpark mit einem 1:1-Remis. Anton Fink glich in der 90. Minute für die Süddeutschen aus und egalisierte damit die Führung der Zwickauer durch Davy Frick (57.).
0'
Dabei müssen die Zwickauer gleich auf fünf (!) Spieler verzichten. Mit Könnecke, Hoffmann, Kartalis, Lauberbach und Gaul kommen damit auch fünf neue Männer in die Startelf. Beim KSC fehlen Gordon (Gelb-Rot) und Stiefler (5. Gelbe Karte). Für die beiden rutschen Choi und Kobald in die Startaufstellung.
0'
"Durch das frühe Gegentor in der zweiten Halbzeit wurde es sehr schwer für uns. Ich bin enttäuscht über diese verdiente Niederlage. Wir haben heute schlecht gespielt", sagte Joe Enochs, Trainer der Zwickauer, nach der 0:1-Niederlage bei Fortuna Köln am Wochenende. Am Montag ließ der Coach nicht-öffentlich trainieren und bereitete seine Mannschaft intensiv auf das heutige Spiel vor.
0'
„Auch in diesem Spiel wird wieder viel Arbeit auf uns zukommen“, sagte KSC-Coach Alois Schwartz vor der Begegnung auf der Pressekonferenz. „Der FSV hat eine sehr robuste und gestandene Drittliga-Mannschaft mit einer guten Achse.“
0'
Form-Technisch sieht es bei den Gastgebern aktuell nicht so gut aus: Zwickau hat die letzten drei Spiele in der dritten Liga allesamt verloren. Der KSC holte am Wochenende einen Punkt beim Auswärtsspiel in Jena und gewann zuvor mit 3:1 gegen Fortuna Köln.
0'
Ursprünglich war das Spiel bereits für Ende Januar angesetzt, musste jedoch wegen Schneefalls abgesagt werden. Auch heute hat es in Zwickau geschneit, allerdings wurde der Platz mit der Rasenheizung beheizt und ist in einem guten Zustand.
0'
Nicht ganz so gut sieht es bei den Zwickauern aus, die sich aktuell im Abstiegskampf befinden. Der FSV steht mit 25 Punkten auf Rang 15, könnte mit einem Sieg allerdings auf 13 springen.
0'
Die Auswärtsmannschaft aus Karlsruhe ist am heutigen Abend der klare Favorit in Ostdeutschland. Der KSC (43 Punkte) steht auf dem zweiten Tabellenplatz in der 3. Liga und kann mit einem Sieg auf einem Punkt an Spitzenreiter VfL Osnabrück (47 Punkte) ranrücken.
0'
Hallo und damit ein herzliches Willkommen zum Nachholspiel des 21. Spieltags in der 3. Liga zwischen dem FSV Zwickau und dem Karlsruher SC am Dienstagabend.
mehr Anzeigen
Vermarktung: