20.10.2019

Was Zehner kann, kann Gorgiev auch

Gruppenliga: Toptorjäger sorgen für Punkteteilung

Marcel Zehner (links) gelang sein achter Saisontreffer. Archivfoto: Kevin Kremer

Dank Fabian Zarnack und Bilal Qamar hat die SG Schlüchtern/Elm einen Punkt vom Auswärtsspiel in Eckweisbach mitgenommen. Die Dreierspielgemeinschaft und das Team aus dem Kinzigtal trennten sich am Ende leistungsgerecht mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden.

Zunächst tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab, ehe zunächst Spielertrainer Daniel Schirmer und wenig später Maximilian Grösch sich mit Distanzschüssen Zarnacks Gehäuse annäherten. Und im dritten Versuch war die Dreierspielgemeinschaft dann endlich in Person von Marcel Zehner erfolgreich. Der Stürmer erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball, lief noch zehn Schritte und zog einfach mal aus gut 16 Metern ab. Mit dieser Aktion überraschte er auch Keeper Fabian Zarnack, der das Leder anscheinend falsch berechnet hatte. Zehner war`s egal: Saisontreffer Nummer acht.

Danach verstärkte Schlüchtern seine Offensivbemühungen, scheiterte aber zunächst immer wieder an der sehr gut gestaffelten Elterser Hintermannschaft. Der Ausgleichstreffer entsprang schließlich einer feinen Einzelleistung von Nikolcho Gorgiev. Dieser dachte sich wohl, was mein Gegenüber Zehner kann, kann ich auch. Mit einer schönen Körpertäuschung ließ er den heimischen Abwehrspieler ins Leere laufen und zog von der Strafraumgrenze aus ab. Der Ball landete halbhoch im Gehäuse des machtlosen Nicolas Meyer - auch für Gorgiev Saisontreffer Nummer acht.

Zuvor hatte Meyer die Führung gegen Reichler noch mit einem schönen Reflex retten können. In der Schlussphase konnten sich die Gastgeber allerdings wieder etwas befreien. Zwei gute Chancen verpufften jedoch ungenutzt. Zunächst scheiterte Farnung mit einem an Langgut verschuldeten Strafstoß an Schlüchterns Kapitän Fabian Zarnack. Und wenig später hatte Maximilian Kraus Pech, dass Zarnack zwar bereits geschlagen war, aber einer seiner Vorderleute in höchster Not das Spielgerät noch von der Linie kratzte. "Schlüchtern hatte die etwas bessere Spielanlage. Aber mit etwas Glück gewinnen wir dieses Spiel", fasste Rigobert Neubauer, Vorstandsmitglied bei der SG Elters, das Spielgeschehen zusammen.

Die Statistik:

Elters/Eckweisbach/Schwarzbach: Meyer; Hohmann, Neubauer, Vey, Schirmer, Reinhard, Zehner, Langgut, Farnung, Grösch (70. Haas), Kümpel.
Schlüchtern/Elm: Zarnack; Qamar, Mitrev, Hrkic, Lenz, E. Schneider, O. Schneider, Kostadinov, Arapi, Reichler, Gorgiev.
Schiedsrichter: Tobias Lecke (Bebra).
Zuschauer: 250.
Tore: 1:0 Marcel Zehner (18.), 1:1 Nikolcho Gorgiev (62.).
Verschossener Foulelfmeter: Fabian Zarnack (Schlüchtern) hält gegen Kilian Farnung (80.).
Gelb-Rote Karte für Schlüchterns Eike Schneider wegen wiederholtem Foulspiel (90.). / rd

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema