05.07.2018

Viktoria Nidda empfängt Hanau 93

Hessenpokal: Neu-Isenburg in Arheilgen

Losfee Nicole Schonert (links) war für die Ziehung der Begegnungen verantwortlich. Foto: Daniel Bolz

In der Zentrale des Landessportbundes Hessen wurde am Donnerstagabend die erste Runde des Hessenpokals unter Aufsicht von Pokalspielleiter Matthias Bausch ausgelost. Bis zum 2. August müssen die Partien gespielt werden. Die zweite Runde wird dann voraussichtlich am 3. August ausgelost werden.

Für Süd-Verbandsligist Hanau 93 ergab die Auslosung, die nach regionalen Gesichtspunkten durchgeführt wurde, ein Wiedersehen mit Viktoria Nidda, der nach dem freiwilligen Rückzug aus Verbandsliga künftig in der Kreisoberliga Büdingen an den Start gehen wird. "Mich freut es total für Sven Diedrich", sagt Hanaus Sportlicher Leiter Giovanni Fallacara über den Erstrundengegner. Diedrich war erst in der Sommerpause nach sieben Jahren in Nidda zu den 93ern gewechselt und trifft so gleich auf seinen alten Verein. "Wir sind total glücklich mit dem Los", so Fallacara.

Und auch Andre Spindler von der Spvgg. Neu-Isenburg konnte mit der Auslosung - die 03er müssen zur SG Arheilgen - gut leben. "Wir sind sehr zufrieden. Wir kennen den Gegner zwar nicht wirklich, aber wir sollten keine Angst haben. Das ist ein machbares Los." Derweil bekommt es Hessenliga-Aufsteiger Türk Gücü Friedberg mit dem künftigen Ligakonkurrenten Rot-Weiß Hadamar zu tun. Weitere Begegnungen mit Beteiligung aus dem Rhein-Main-Gebiet sind FV Geisenheim gegen den VfB Ginsheim, die SG Oberliederbach empfängt die Usinger TSG, Bayern Alzenau muss zu Verbandsliga-Aufsteiger Bornheim Grün-Weiss. Zudem bekommt es die TS Ober-Roden mit dem TSV Höchst zu tun und der VfR Fehlheim empfängt den FV Biebrich.

Die jeweiligen Sieger der Partien ziehen in die zweite Runde ein, die voraussichtlich am 3. August ausgelost wird. Auch hier findet die Einteilung der Lostöpfe wieder nach regionalen Gesichtspunkten statt, ehe in der dritten Runde dann die qualifizierten Teams einsteigen.

Die Spiele der ersten Runde in der Übersicht:

FSG Homberg/Ober-Ofleiden - SC Willingen
SV Bauerbach - FC Ederbergland
Spvgg. 07 Eschwege - 1.FC Schwalmstadt
SG Calden/Meimbressen - KSV Baunatal
SV Steinbach - Buchonia Flieden
SG Kressenbach/Ulmbach - SG Festspielstadt Bad Hersfeld
SSV 1920 Langenaubach - FC Gießen
VfL Weidenhausen - SC Waldgirmes
Rot-Weiß Hadamar - Türk Gücü Friedberg
SG Oberliederbach - Usinger TSG
FV 08 Geisenheim - VfB Ginsheim
VfR Fehlheim - FV Biebrich 02
SG Bornheim Grün- Weiss - Bayern Alzenau
Viktoria Nidda - Hanau 93
TSV 1875 Höchst - TS Ober-Roden
SG Arheilgen - Spvgg. 03 Neu-Isenburg

Kommentieren

Vermarktung: