07.10.2019

Veltes Ansprache ist kurz, aber effektiv

Hessenliga: Neuhof verteilt in Waldgirmes ein Geschenk zu viel

Ahmed Hadzic (links) erlebte nicht seinen besten Tag - sein Gegenüber aber auch nicht. Foto: Charlie Rolff

„Letztlich haben wir uns selbst geschlagen“, stellte Neuhofs Trainer Alexander Bär nach der neuerlichen Pleite beim 2:3 in Waldgirmes nicht zum ersten Mal in dieser Saison fest.

So ein bisschen konnte man auf dem Sportplatz in Waldgirmes vermuten, dass das Weihnachtsfest zweieinhalb Monate früher als im Kalender eingetragen gekommen war. Denn es entwickelte sich ein Spiel, in dem zahlreiche Geschenke verteilt wurden. Die dicksten Päckchen, sogar die mit Schleifchen drumherum, verteilte der heimische SCW um Keeper Fabian Grutza. Der kam beim 0:1 durch Fabian Wozniak weit aus seinem Kasten, allerdings nicht an den Ball (27.), und stand beim 3:2 erneut zu weit vor dem Gehäuse – Branimir Velic konnte so einen Freistoß aus der eigenen Hälfte direkt verwandeln (68.).

Und trotzdem gab es für den SVN nichts Zählbares, da auch die Neuhofer in Geberlaune waren. Bei Gegentreffer Nummer eins wurde ein taktisches Foul verweigert (32.), dann kamen zunächst David Costa Sabate und anschließend Torwart Ahmed Hadzic im Tiefschlaf aus der Kabine. Zweimal profitierte der etatmäßige Rechtsverteidiger Marcel Siegel (48., 53.). Und so fruchtete die Pausen-Ansprache von SCW-Coach Otmar Velte, der nach nicht einmal fünf Minuten ohne seine Mannschaft wieder auf den Platz kam und meinte: „Manchmal gibt es einfach nicht viel zu sagen.“

Einiges anhören darf sich dafür Josip Bagaric, der zum zweiten Mal in dieser Saison vom Platz flog (64.). Dennoch war Neuhof in Unterzahl die bessere Mannschaft, verpasste durch Radek Görner und Co. aber den Ausgleich. „Ein Punkt war möglich, am Ende haben wir aber nicht unverdient verloren“, konstatierte Bär, der ein reiferes Team aus Waldgirmes sah. Und das, obwohl die Velte-Truppe die wohl jüngste der Liga ist.

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften