12.06.2016

Trotz Niederlage steht ein neuer Rekord

A-Junioren-Hessenliga: Viktoria Fulda so erfolgreich wie nie

Foto: Gerd Heuser

Die A-Junioren von Viktoria Fulda haben die Saison in der Hessenliga mit einer 2:5 (0:2)-Niederlage gegen Kickers Offenbach beendet. Dennoch gelang es dem Team von Sebastian Vollmar, in dieser Saison einen neuen Vereinsrekord aufzustellen.

„Man hat von Beginn an gespürt, welche technischen Fähigkeiten der OFC besitzt. Sie haben gut den Ball laufen lassen und die Partie auch verdient gewonnen“, resümierte Fuldas Trainer Sebastian Vollmar, dessen Team durch einen OFC-Doppelschlag nach einer knappen Viertelstunde früh ins Hintertreffen geriet. „Auch wenn sich das Ergebnis am Ende sicherlich anders anhört, muss ich meinem Team ein Kompliment machen, dass wir uns nie aufgegeben haben“, betonte Vollmar, der eine offensivstarke Offenbacher Mannschaft ausmachte, welche die Spielkontrolle inne hatte. „Wir haben zum Ende hin noch das Ergebnis durch zwei Treffer etwas korrigieren können. Mehr war heute aus unserer Sicht einfach nicht drin“, resümierte Vollmar.

Fulda: Kleemann; Häuser, Wiegand, Göbel, Wenzel, Wittke, Lembach, Dücker, Theisen, Hartwig, Müglich, Weber, Bleuel, Böse.
Tore: 0:1 (13.), 0:2 (15.), 0:3 (50.), 0:4 (55.), 0:5 (60.), 1:5 Jonas Lembach (86.), 2:5 Niklas Bleuel (88.). / tof

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema