23.02.2019

Trostlos, ideenlos, punktlos - Fotos

Hessenliga: Barockstadt unterliegt gegen Tabellenletzten

Das war nichts. Benjamin Trümner (rechts) und die SG Barockstadt unterlagen dem FC Ederbergland. Foto: Charlie Rolff

Nur ein Punkt in zwei Partien gegen das bisherige Schlusslicht der Hessenliga. Konnte die Barockstadt gegen den FC Ederbergland vor einigen Wochen immerhin noch einen Punkt holen, verpatzte die Gören-Elf den Auftakt in die Restrunde und verlor mit 0:2 (0:0).

Normalerweise war alles angerichtet für einen schönen Nachmittag in der Johannisau. Die Sonne schien, der Rasen war in einem perfekten Zustand. Einzig die Akteure auf dem Grün wollten nicht so recht. Bemühter waren stets die Barockstädter. Was aber fehlte, waren die Ideen und der letzte Pass. Gefahr im ersten Durchgang kam fast nur nach Distanzschüssen auf, doch Broschke (13.), Müller (16). und Trümner (37.) waren zu ungenau. Patrick Schaaf mit seinem Schuss aus spitzem Winkel an die Latte nach neun Minuten war etwas näher an der Führung.

Besser wurde es nach der Pause, doch es waren nur vereinzelte Phasen. Die Worte in der Kabine von Trainer Sedat Gören schienen bei der Mannschaft zu Beginn angekommen zu sein, denn die SGB zeigte sich engagierter. Aktionen Richtung des Gegners Strafraum wurden zielgerichteter, doch der letzte Pass fehlte weiterhin. Broschke hätte nach 50 Minuten bereits die Führung erzielen können als Schaaf querlegt, doch Hartmann im Tor der Gäste musste nur stehenbleiben. Noch größer war die Möglichkeit von Mittelstürmer Christopher Bieber, der den Ball unbedrängt köpfen konnte, Hartmann aber gut reagierte (77.). Ob der Ball dabei hinter oder vor der Linie war, war nicht zu erkennen. Bezeichnet für das Spiel der Hausherren war die letzte Chance kurz vor Schluss, als der eingewechselte Marcel Mosch zu Jan-Niklas Jordan querlegen will, aber erneut nicht an Hartmann vorbeikommt.

Wie es geht, zeigte das Tabellenschlusslicht. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel wurde Manuel Todt steil geschickt, tanzte noch Benedikt Kaiser aus und schob ein (59.). Exakt zehn Minuten später wird Ernes Hidic auf rechtsaußen freigespielt, geht ebenfalls alleine auf Kaiser zu und schiebt cool durch die Beine des Keepers. Verwirrung kam anschließend noch bei Kapitän Patrick Schaaf auf, der nach einem Foulspiel an ihm selbst seinen Gegenspieler leicht berührte. Schiedsrichter Radl (SV Biebesheim) griff sich an die Gesäßtasche, auf Hinweis des Ederbergländers Valon Ademi zückte er dann doch nur Gelb.

Die Statistik:

SG Barockstadt: Kaiser – Odenwald, Gröger, Torcuatro, Crljenec (64. Wollny) – Schaaf, Müller – Broschke (61. Jordan), Strangl, Trümner (75. Mosch) – Bieber.
FC Ederbergland: Hartmann – Kovacevic, Mohr, Ricka, Dreher – L. Guntermann, Wissemann (58. Möllmann), Miß (80. Völker), Ademi, Hidic (70. Hofmann) – Todt.
Schiedsrichter: Mirko Radl (SV Biebesheim).
Zuschauer: 300.
Tore: Manuel Todt (59.), Ernes Hidic (69.).

Autor: Tobias Konrad

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe