18.07.2017

Mackenzell und Hünfeld starten standesgemäß

Stadtpokal Hünfeld

Johannes Helmkes Hünfelder Reserve fuhr einen standesgemäßen Sieg ein.

Mit Siegen für Kreisoberligist Hünfeld II und A-Ligist TSGMackenzell ist der erste Spieltag im Rennen um den Stadtpokal von Hünfeld zu Ende gegangen. 150 Zuschauer auf dem Platz des SV Roßbach sahen in den beiden Spielen stolze zwölf Treffer.

TSG Mackenzell - SG Praforst 4:1 (1:1).

Die TSG aus Mackenzell war eigentlich über die volle Distanz die bessere Mannschaft. Doch vor allem vor der Pause drückte im Abschluss der Schuh. Mehrfach spielte sich Mackenzell gute Möglichkeiten heraus, bloß wurden davon zu wenige in Treffer umgemünzt.

Tore: 0:1 Tobias Ebert (26.), 1:1 Steffen König (43.), 2:1 Andreas Herget (58.), 3:1 Frank Hohmann (67.), 4:1 Andreas Herget (81.).

SG Dammersbach/Nüst - Hünfelder SV II 1:6 (1:1).

Die Dammersbacher hatten einige Spieler aus der A-Jugend mit dabei, und der Außenseiter wehrte sich lange tapfer. Erst als HSV-Spielertrainer Johannes Helmke mit seinem ersten von zwei Kopfballtreffern das 1:2 markierte, nahm das Unheil seinen Lauf. Hünfeld II war spielerisch aktiver und besser.

Tore: 0:1 Sven Sorian (3.), 1:1 Maximilian Ruschke (21.), 1:2 Johannes Helmke (53.), 1:3 Christian Eckart (68.), 1:4 Sven Sorian (70.), 1:5 Florian Völker (74.), 1:6 Johannes Helmke (82.).

Morgen geht's weiter

Morgen folgen in Roßbach die beiden Spiele zwischen dem Gastgeber und Kirchhasel (18 Uhr), ehe Kreisoberligist Michelsrombach/Rudolphshan gegen Großenbach als Favorit ins Spiel geht (20 Uhr).

Kommentieren