07.06.2019

Spannung pur in Thalau und Lanzenhain

Relegation: Für Poppenhausens Damen geht es um nichts mehr

Niklas Vogel (links) und der TSV Langenbieber haben die bessere Ausgangsposition, doch Matthias Schrems und der FSV Thalau wollen den Spieß umdrehen. Foto: Kevin Kremer

Jede Menge Spannung versprechen die Relegationen zur A-Liga Rhön und A-Liga Lauterbach. Die Luft ist dagegen bei der Relegation zur Frauen-Verbandsliga komplett raus.

A-Liga Fulda/Rhön: FSV Thalau II – TSV Langenbieber (Freitag, 19 Uhr).

Ganz, ganz spät nahm die Partie im Hinspiel Fahrt auf. In den letzten zehn Minuten fielen dann aber doch noch drei Treffer, wodurch der TSV Langenbieber mit einem knappen 2:1-Erfolg nach Thalau reist. Die Blau-Weißen wollen jedoch zu Beginn des Sportfestes im Wittiggrund den Spieß umdrehen und eine weitere Saison in der A-Liga agieren. "Die Jungs sind wieder absolut heiß, hoffentlich aber diesmal einen Tick cooler. Der Grundstein für den Aufstieg ist gelegt, nun können wir etwas lockerer an die Sache gehen", meint Langenbiebers Trainer Cyrus Saradj.

A-Liga Fulda/Lauterbach: FSG Vogelsberg II – SG Giesel (Samstag, 16.30 Uhr, in Lanzenhain).

Die Lage zwischen Vogelsberg II und Giesel ist klar: Ein Sieger muss her, notfalls nach dem Elfmeterschießen. Das 2:2 aus dem Hinspiel lässt beiden Seiten somit die Chance, wenngleich Vogelsberg II den Heimvorteil nutzen möchte und nicht wieder eine Zwei-Tore-Führung verspielen will.

Frauen-Verbandsliga: TSV Poppenhausen – SG Reiskirchen/Saasen (Sonntag, 16 Uhr).

"Alles raushausen", lautet die Devise von Poppenhausens Trainer Benjamin Kropp vor dem letzten Spiel der Saison gegen die SG Reiskirchen/Saasen. Auch wenn die Personalsituation angespannt ist im Heimspiel, wollen die TSV-Ladys nach der 1:2-Niederlage in Korbach mit einem Sieg wenigstens Rang zwei erobern. Doch selbst dieser würde nicht mehr zum Aufstieg genügen, da die TuS Naunheim ihr Aufstiegsspiel zur Hessenliga bei Eintracht Frankfurt II absagen musste, obwohl Naunheim mehrere Ersatztermine nannte.

Kommentieren