17.08.2018

Raszyk rettet Künzell immerhin einen Zähler

Gruppenliga: Last-Minute-Unentschieden gegen Kerzell

Martin Raszyk sicherte dem TSV Künzell immerhin einen Punkt.

Die größte Schwäche des TSV Künzell in dieser Saison wurde auch am Freitagabend wieder offensichtlich: die Chancenverwertung. Gegen die SG Kerzell holte die Truppe von Markus Pflanz nur ein 2:2 (0:1)-Unentschieden.

Dabei hatten die Hausherren sogar noch das glückliche Ende auf ihrer Seite, schließlich erzielte Martin Raszyk den Ausgleichstreffer erst in der Schlussminute. Simeon Herchenhan hatte einen langen Ball erlaufen, seine Flanke am langen Pfosten drückte Raszyk über die Linie. "Im fünften Anlauf haben wir dann auch endlich mal das leere Tor getroffen", so TSV-Coach Markus Pflanz ironisch, der mit der Verwertung der Gelegenheiten alles andere als einverstanden war. "Das ist aber auch der einzige Vorwurf, den ich der Mannschaft machen kann. Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir eine Vielzahl von Möglichkeiten. Wir haben guten Fußball gespielt."

Schiedsrichter: Jonas Mülot (Alsfeld). Zuschauer: 200. Tore: 0:1 Mehmet Corumlu (35.), 1:1 Andreas Becker (47., Foulelfmeter), 1:2 Mikael Avanesian (69.), 2:2 Martin Raszyk (90.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften