08.12.2019

Nur Woltert schönt die Klatsche

A-Junioren-Hessenliga: Horas schleppt sich mit 1:11 in Bornheim in die Winterpause

Ein heftiges Halbjahr hat für Stephan Fröhlich und seine Horaser mit einem 1:11 ein bitteres Ende gefunden. Foto: Charlie Rolff

Das wohl schwierigste Halbjahr für die Jugendabteilung des FV Horas ist beendet. "Endlich", sagen die Beteiligten, schließlich mussten die A-Junioren beim 1:11 (0:4) beim FSV Frankfurt noch einmal bittere 90 Minuten über sich ergehen lassen.

"Kurz vor dem Spiel war mir noch Jan-Luca Firle weggebrochen, sodass von den drei B-Junioren, die mitgefahren sind, gleich einer von Beginn an spielen musste", schilderte Coach Stephan Fröhlich das nächste Kapitel der nicht enden wollenden Personalmisere. Im Spiel ließ der FSV die Horaser gut laufen, wobei die Gäste zu viele Lücken im Zentrum offenbarten. "Wir waren klar unterlegen. Aber denen, die dabei waren, kann ich trotzdem nichts vorwerfen", ist Fröhlich froh, dass nun Winterpause ist. An Spekulationen hinsichtlich der Abmeldung der FVH-A-Junioren zur Rückrunde möchte sich der Trainer hingegen nicht beteiligen. Vielmehr freute sich Fröhlich, dass Leon Woltert immerhin das schönste Tor des Tages gelang, als dieser beim Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:10 aus schwierigem Winkel ins lange Eck traf.

Die Statistik:

FV Horas: Mau. Pappert; Hau, Gajic, Bickert, Golbach, Woltert, Ickler, Helm, Quoreyshi, Max. Pappert, Möller - Haller, Eckart.
Tore: Demyan Imek (3), Lauris Rafael Schneider Sanchez (3), Kahan Kuscu (2), Marco Speck (2), Dennis Halilovic - Leon Woltert.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe