29.07.2018

Neuswarts überrascht, Magdlos jubelt

Kreispokal Fulda: Schmalnau tritt nicht an

Julian Hack schoss Magdlos in die nächste Runde.

Die SG Magdlos hat das große Los gezogen: Durch das 3:0 in der zweiten Runde des Fuldaer Kreispokals erwartet der Süd-Kreisoberligist nun im Achtelfinale mit Hessenligist SG Barockstadt das Traumlos. Für die Überraschung des Tages sorgte die Spvgg. Neuswarts, die A-Ligist SG Rommerz nieder rang und eine Runde weiter ist.

Spvgg. Neuswarts – SG Rommerz 3:2 (0:1)

Der Außenseiter zeigte eine große Moral und kam zwei Mal nach einem Rückstand wieder zurück. In der 90. Minute machte Patrick Fischer mit seinem Tor die Überraschung perfekt. Neuswarts darf sich im Achtelfinale nun auf ein Heimspiel gegen den Sieger des Spiels Pilgerzell gegen Großenlüder freuen.
Tore:0:1 Jascha Etzel (21.), 1:1 Marius Jörges (56., FE), 1:2 Rene Schmidt (70.), 2:2 Othman Al Khalidi (79.), 3:2 Patrick Fischer (90.).

SG Büchenberg – SG Magdlos 0:3 (0:2).

"Das Spiel war geprägt von vielen Ballverlusten und vielen Fehlern auf beiden Seiten. Allerdings war auf dem Platz auch kein Grün mehr zu sehen. Fußball zu spielen war hier unmöglich", sagte der Magdloser Spielelrtrainer Mario Hartmann, der dennoch anfügte, "dass wir letztlich verdient gewonnen haben."
Tore: 0:1 Nicoali Förster (9.), 0:2 Julian Hack (42.), 0:3 Julian Hack (65.).

TSV Schmalnau – TSV Bachrain, Wertung 0:3

Schmalnau bekam keine Mannschaft zusammen und sagte das Spiel kurzerhand ab. Damit spielt Kreisoberligist Bachrain nun im Achtelfinale gegen Verbandsligist SV Neuhof.

Kommentieren