30.10.2017

Nach zwölf Stunden war das erste Album voll

Verkaufsstart des Stickeralbums der JSG und SG Lauter mit schönem Rahmenprogramm - Fotos

Nicht nur Louis und Luca freuten sich über den Verkaufsstart der Sticker. Foto: Steffen Kollmann

Sammeln, tauschen, einkleben - das steht in den nächsten zehn Wochen für die großen und kleinen Freunde der JSG und SG Lauter auf dem Programm. Am Samstagvormittag war der Verkaufsstart des eigenen Stickeralbums, mit entsprechendem Rahmenprogramm wurde der freudige Anlass zelebriert.

Um 10 Uhr sollte es im Rewe-Markt von Katrin May in Lauterbach losgehen, doch schon vor dem offiziellen Verkaufsstart gingen die ersten Alben für die sehnsüchtig wartenden Sammler über die Ladentheke. Viele Kinder stürzten sich regelrecht auf die Stickerpäckchen und hatten besonders dann viel Spaß, wenn sie sich selbst einkleben durften.

"Wir sind alle sehr, sehr zufrieden. Das war ein super Auftakt am Samstag, wir haben bereits knapp 200 Alben und circa 4500 Päckchen verkauft", berichtet Organisator Thomas Caspar stolz. Auch das Rahmenprogramm passte, neben dem Bratwurst-, Kaffee- und Kuchenverkauf gab es eine Tombola. Zudem durften die Besucher ihre Schussstärke mit einer Messanlage ermitteln.

Unter den Sammlern war mit Lehnerz-Kapitän Patrick Schaaf auch ein bekanntes Gesicht der Region. Der 28-Jährige kommt gebürtig aus Engelrod, kaufte sich direkt ein Album und hatte ähnlich viel Spaß beim Einkleben wie die Kids. Zehn Wochen läuft der Verkauf ab sofort, es sollen auch große Tauschbörsen organisiert werden, um das Heft vollzubekommen.

Einem ist das bereits gelungen, nach gerade einmal zwölf Stunden: "Bereits am Samstag um 22.30 Uhr meldete unser Seniorenkicker Karsten Heidl, dass er das Album voll habe. Wir hatten Kontakt zu 'Stickerstars', die das ganze möglich gemacht haben. Das hat es nach deren Aussage auch noch nie gegeben. Generell haben sie bei uns von einem 'Parade-Projekt' gesprochen", erzählt Caspar glücklich.

Mehr zum Thema:

"Lauter Fußballverrückte"

Kommentieren