25.06.2018

Mistretta komplettiert Johannesberger Oktett

Verbandsliga: Maikranz-Truppe muss erneuten Umbruch bewältigen

Seit Montagabend ist auch Verbandsligist SG Johannesberg wieder im Training für die neue Saison. Trainer Jochen Maikranz durfte neben zwei Probespielern auch acht Neuzugänge begrüßen.

Neben den bereits feststehenden Zugängen von Patris Gjocaj (Borussia Fulda), Jan Rintelmann (A-Junioren TSV Schott Mainz), Ferhat Yildiz (RSV Petersberg), Lars Jordan (SG Bad Soden) und Andrej Arendt (SG Edelzell/Engelhelms) haben sich in den vergangenen Tagen noch weitere Personalien geklärt. Paolo Mondo (zuletzt Georgien) ist ein guter Freund von Eric Stephane Kengni Fotsing, Dorian Vranjes kommt von Ligakonkurrent SV Neuhof. Das Oktett komplettiert Pierre Mistretta, der langjährige Hessenliga-Akteur spielte zuletzt bei Borussia Fulda. Vranjes und Mistretta waren am Montagabend allerdings noch nicht mit von der Partie.

Gerade die Offensive der SGJ ist also komplett neu aufgestellt. Denn Witali Bese (voraussichtlich Laufbahnende), Hamid Noori (Ziel unbekannt, ein Wechsel zur SG Schlüchtern/Elm steht im Raum), Osman Özlük, Onur Özger (beide Ziel unbekannt), Alin Cotan (Spielertrainer SG Eiterfeld/Leimbach), Ilker Dapar (Raum Darmstadt) und Anton Balz (SV Hauswurz) sind allesamt weg, dazu zieht es Innenverteidiger Patrik Kaizar zurück nach Tschechien.

Nicht umsonst spricht Trainer Maikranz erneut von einem "Riesenumbruch. Wir hoffen, dass sich das Verhältnis Neuzugänge - Abgänge am Ende eins zu eins die Waage hält. Wir müssen dann in den ersten Wochen der Vorbereitung schnellstmöglich als Team zusammenwachsen", sagt der Coach, der deshalb trotz Platz vier im Vorjahr kleine Brötchen backt.

"Es hat uns natürlich einen Riesenspaß gemacht, in der vergangenen Saison bis zum letzten Spieltag oben mitzuspielen. Aus den Erfahrungen der vergangenen Runde wollen wir die richtigen Schlüsse ziehen, um uns mittel- und langfristig in der Liga zu etablieren." Ziel ist also nur der Klassenerhalt? "Wir wollen den Klassenerhalt gerne so schnell wie möglich sicherstellen. Die Liga ist extrem eng beisammen. Sonst wollen wir so ambitioniert wie möglich mitspielen."

Die Testspiele in der Übersicht:

Sonntag, 1. Juli (17 Uhr): SG Eiterfeld/Leimbach (A)
Mittwoch, 11. Juli (19 Uhr): Spvgg. Hosenfeld (A)
Samstag, 14. Juli (17.30 Uhr): Hanau 93 (H)
Mittwoch, 18. Juli (19 Uhr): VfR Meerholz (A)
Samstag, 21. Juli (17 Uhr): SV Buchonia Flieden (in Weichersbach)

Bildunterschrift:

Vorsitzender Lothar Plappert (oben links) und Coach Jochen Maikranz (oben von rechts) freuen sich über die Neuen Andrej Arendt, Paolo Mondo, Ferhat Yildiz sowie Jan Rintelmann (unten von links), Lars Jordan und Patris Gjocaj. Foto: Steffen Kollmann

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren