Verbandsliga: SGJ beendet Negativ-Serie

Kampfgeist, Ruhe und mal wieder drei Punkte

10. Oktober 2021, 16:40 Uhr

Gustavo Ferreira da Silva war der Aktivposten der Johannesberger und für die Führung verantwortlich. Foto: Kevin Kremer

Seit sechs Spielen war die SG Johannesberg sieglos, gerade einmal ein Punkt wanderte auf die Habenseite des Verbandsligisten. Beim 3:1 (2:1)-Sieg über die TSG Sandershausen glückte nun der erste Sieg seit dem 4:2 beim SSV Sand Ende August.

"Endlich, das Eis ist jetzt hoffentlich gebrochen", platzte es aus SGJ-Trainer Zeljko Karamatic nach dem Spiel heraus. Nach langer Sieglos-Serie und der Verwirrung um die Position des Trainers nach dem Spiel in Willingen ein klares Zeichen der Mannschaft. "Wir stehen alle zusammen. Wenn wir verlieren, leide ich mit, wenn wir gewinnen, ist die Freude bei mir riesengroß", sagte Karamatic. Ein Zeichen, dass auch das Team den Trainer in seinem Kreis sieht: Beim Treffer zum 1:0 rannte Torschütze Gustavo Ferreira da Silva quer über den Platz zu Karamatic, um mit ihm zu jubeln (8.).

Der Rechtsaußen der SGJ war ein steter Aktivposten bei den Hausherren und von Sandershausen selten in den Griff zu bekommen. Mit ein wenig mehr Glück entscheidet der Brasilianer die Partie bereits in der ersten Halbzeit. Ein Abschluss wurde von Bruno Luis auf der Linie geklärt (26.), wenig später war er an TSG-Keeper Loic John bereits vorbei, kam aber aus dem Tritt und schoss den Ball knapp am leeren Tor vorbei (38.). "Er kann das Spiel für uns ziehen. Aber wir haben die Ruhe bewahrt und standen sehr kompakt", lobte Karamatic.

Vor allem bewahrte die SGJ die Ruhe, als es nicht mit der 2:0-Führung - Niklas Zeller verwandelte eine Ecke direkt (40.) - in die Halbzeit ging, sondern Sandershausen kurz vor der Halbzeit noch einen Handelfmeter zugesprochen bekam, den Felix Bredow verwandelte (45.). "Bis zur letzten Sekunde haben alle Spieler ihre Bereitschaft gezeigt und wollten das Spiel unbedingt gewinnen", betonte Karamatic. In der Nachspielzeit sorgte Patrise Gjocaj für die Entscheidung (90.+2) und machte einen Haken unter den ersten Sieg seit August.

Die Statistik

SG Johannesberg: Kreis; Odenwald, Srsen, Schwarz, Ristevski - Köpf (84. Vico) - Ferreira da Silva, Butsch (60. Katusic), Zeller, Maierhof (39. Milenkovski) - Gjocaj.
TSG Sandershausen: John; Oppermann, Luis, Stengele, Künkler - Cheberenchuk, Hiseni, Sarioglu - Bredow, Lauer, Kunz.
Schiedsrichter: Ferdinand Hnatkow (FC Neu-Anspach).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Gustavo Ferreira da Silva (8.), 2:0 Niklas Zeller (40.), 2:1 Felix Bredow (45., Handelfmeter), 3:1 Patrise Gjocaj (90.+2).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema