15.09.2019

Julian Ankert besiegt Jägers Ex-Club

Gruppenliga: Oberzell/Züntersbach schlägt Kerzell

Julian Ankert konnte einen Dreierpack bejubeln. Foto: Ottmar Schleich

Die SG Oberzell/Züntersbach hat in der Gruppenliga einen echten Befreiungsschlag im Kampf um den Klassenerhalt in der Gruppenliga gelandet. Gegen den unmittelbaren Konkurrenten SG Kerzell gewannen die Mannen von Trainer Michael Jäger deutlich mit 4:1 (2:0). Zum Spieler des Nachmittags avancierte einmal mehr Goalgetter Julian Ankert, der gleich dreimal den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte.

"Wir waren in der ersten Halbzeit sicherlich die bessere Mannschaft. Nach der Pause war Kerzell vielleicht einen Ticken stärker und hat auch den Anschlusstreffer geschafft. Danach sind wir aber wieder besser ins Spiel gekommen und haben auch verdient gewonnen", fasste Jäger das Spielgeschehen gegen seinen vormaligen Verein zusammen. Oberzells Pressesprecher Robert Baier sah eine Begegnung "auf spielerisch überschaubarem Niveau. Nach dem 4:1 war dann aber der Käse gelutscht."

Der frühe Führungstreffer - erzielt von Johannes Statt per Kopf nach Flanke von Patrick Föller - spielte den Gastgebern zweifelsohne in die Karten. Und noch mehr, dass Julian Ankert - ebenfalls per Kopf - nach einer Heil-Flanke nachlegen konnte. Danach schalteten die Gäste bei spätsommerlichen Temperaturen einen Gang zurück, hatten die Partie aber dennoch fest im Griff. Kurz vor der Pause bewahrte Keeper Robin Dorn mittels einer tollen Flugeinlage gegen einen Martinez-Hammer sein Team vor dem Kerzeller Anschlusstreffer.

Nach dem Seitenwechsel kam Kerzell noch etwas stärker auf. Es dauerte jedoch bis zur 71. Minute, ehe Darko Lazarevski das Leder mit dem Kopf zum 1:2 ins Netz beförderte. Die Oberzeller Antwort folgte prompt. Statt setzte Julian Ankert gekonnt in Szene. Und dieser bewies seine Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. Nach einem von Routinier Benjamin Münch eingeleiteten Konter machte Ankert mit seinem dritten Streich endgültig "den Deckel drauf" (Robert Baier).

Schiedsrichter: Adil Challioui (Rumpenheim). Zuschauer: 180. Tore: 1:0 Johannes Statt (3.), 2:0 Julian Ankert (15.), 2:1 Darko Lazarevski (71.), 3:1 Julian Ankert (73.), 4:1 Julian Ankert (80.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema