26.10.2019

Joker Salkovic der späte Matchwinner

Gruppenliga: Petersberg kann noch verlieren

Dzejlan Salkovic war der Matchwinner. Archivfoto: Ralph Kraus

Erstmals seit dem 31. August hat der RSV Petersberg mal wieder ein Gruppenliga-Spiel verloren. Der 3:1-Auswärtssieg des FSV Thalau war aufgrund zweier später Tore zwar etwas glücklich, aber insgesamt verdient.

"Wir waren die feldüberlegene Mannschaft, die mehr fürs Spiel gemacht hat. Petersberg wurde fast nur durch Fernschüsse gefährlich, wir hatten dagegen schon vor dem 2:1 zwei Lattentreffer", fasste Matthias Wilde die Partie zusammen. Der Thalauer Coach bewies ein glückliches Händchen, als er eine gute Viertelstunde vor Schluss Dzejlan Salkovic in die Partie brachte. Der Joker entschied das Spiel mit seinem späten Doppelpack. "Das freut mich für ihn, er hatte zuletzt nicht den leichtesten Stand", so Wilde. Einziger Wermutstropfen beim FSV ist ein womöglich langer Ausfall von Munir Tekleyes, der Mittelfeldspieler musste aufgrund einer Sprunggelenksverletzung ins Krankenhaus.

Schiedsrichter: Christian Stübing (1. FC 03 Gelnhausen).
Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 Eyanawa Landry Aquiteme Pitakani (17.), 1:1 Michel Ickler (33.), 1:2, 1:3 Dzejlan Salkovic (87., 89.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema