13.07.2019

HSV komplettiert Viertelfinale

Kreispokale: Bachrain und Sickels weiter

Florian Münkel (links) und Christoph Neidhardt (Mitte) zeichneten für alle sieben Tore in Soisdorf verantwortlich. Foto. Siggi Larbig

Das Viertelfinale im Kreispokal Lauterbach/Hünfeld ist seit Samstag perfekt. Im Kreis Fulda stehen der TSV Bachrain und die SG Sickels in der zweiten Runde.

Kreispokal Lauterbach/Hünfeld, Achtelfinale: Soisdorf – Hünfeld 0:7 (0:2).

Der HSV, lediglich mit elf Spielern angereist, tat sich erst schwer, weil er gegen defensive Soisdorfer einige Chancen liegen ließ, am Ende war es aber eine klare Geschichte, sodass der Verbandsligist nun zur SG Eiterfeld/Leimbach muss.
Tore: 0:1 Christoph Neidhardt (29.), 0:2, 0:3 Florian Münkel (41., 51., Foulelfmeter), 0:4, 0:5 Christoph Neidhardt (57., 66.), 0:6 Florian Münkel (72.), 0:7 Christoph Neidhardt (89.).

Kreispokal Fulda, erste Runde: Reulbach/Brand – Bachrain 2:3 (0:1).

Der Abteilungsleiter aus Brand, Timo Breitung, hatte ein Spiel gesehen, „in dem der Sieger eigentlich Reulbach/Brand heißen muss.“ So hätte die SG sechs glasklare Chancen gehabt, aber den Ball nicht über die Linie bekommen. Bachrain dagegen agierte abgezockt und spielt nun gegen Kreisoberliga-Konkurrent Hofbieber.
Tore: 0:1 Mischa Cvijic (35.), 1:1 Jonas Birkenbach (58.), 1:2 Maurus Klüber (65.), 1:3 Raphael Link (75.), 2:3 Nikolas Vey (85.).

Kreispokal Fulda, erste Runde: Langenbieber - Sickels 4:7 (2:4)

Der Sportliche Leiter Sejo Kolic vertrat Zeljko Radic (Urlaub) auf der Sickelser Bank, sah sein Team schnell 4:0 in Führung gehen, ehe der Schlendrian Einzug hielt. Der A-Ligist empfängt in Runde zwei den FSV Thalau aus der Gruppenliga.
Tore: Pascal Eich (2), Sascha Wehner, Sebastian Arbes – Angel Natsev (4), Claudio Wess, Eugen Wenz, Leandro Wess. Gelb-Rote Karte: Torwart Deni Tir (Sickels) wegen Foulspiels (90.+1).

Kommentieren