27.10.2019

Hosenfeld erhält Nachbarschaftshilfe

Gruppenliga: Furiose erste halbe Stunde bei verdienten 4:2 gegen Bronnzell

Hosenfelds Paul Dimitri Mebouinz Bonny (links) zeigte eine überragende Vorstellung. Foto: Charlie Rolff

Die Spvgg. Hosenfeld hat ihre eigenen Hausaufgaben gegen die SG Bronnzell erfüllt und gleichzeitig von der Schützenhilfe von Nachbar Freiensteinau profitiert. Denn nach der 0:2-Niederlage FT Fuldas ist man zurück an der Spitze.

Coach Rodoljub Gajic war richtig happy. „Unser Platz war trotz des Regens nicht so schlecht, wir haben echt ein gutklassiges Spiel gesehen, das wir verdient gewonnen haben.“ Vor allem in der ersten halben Stunde war Hosenfeld total im Flow, erspielte sich mit super Kombinationen die schnelle 3:0-Führung. „Gerade das 1:0 von Paul Dimitri Mebouinz Bonny war herausragend. Über ganz wenige Kontakte und die Stationen Christian Lehmann und Loic Djounang kam der Ball zu Paul, der in dann ebenfalls mit dem ersten Kontakt im Winkel versenkt hat. Ein Traumtor“, schwärmte Gajic. Einziger Kritikpunkt des Coaches war die Tatsache, dass Hosenfeld seinerseits im weiteren Verlauf nicht mehr so effizient agierte und Bronnzell durch zwei Standardgegentore noch mal herankommen ließ. Erst in der Schlussminute erlöste der starke Bonny den alten, neuen Spitzenreiter.

Schiedsrichter: Jonas Mülot (Alsfeld). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Paul Dimitri Mebouinz Bonny (14.), 2:0 Loic Djounang (24.), 3:0 Christian Lehmann (27.), 3:1 Tarek Belaarbi (29.), 3:2 Marian Weber (55.), 4:2 Paul Dimitri Mebouinz Bonny (90.+1).

Autor: Christian Halling

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema