15.09.2019

Horas kommt drei Mal zurück

A-Junioren-Hessenliga: Erster Punkt

Julian Helm (links) erzielte das 3:3. Archivfoto: Charlie Rolff

Der FV Horas hat beim 3:3 gegen Biebrich die ersten Punkte der A-Junioren-Hessenliga-Saison eingefahren.

Die Begegnung begann aus Sicht des FV Horas mit einem Nackenschlag, als Biebrich noch in der ersten Minute seinen ersten Eckball im Spiel verbuchte, der letztlich zum frühen Rückstand führte. „Dieses Spiel hatte eine immens hohe Bedeutung. Dementsprechend war der Start für uns alles andere als wünschenswert. Dennoch muss ich heute meine Mannschaft für ihre gezeigte Moral loben. Wir haben nach dem Rückstand eine gute Reaktion gezeigt und sind eine knappe Viertelstunde später zum Ausgleich gekommen“, resümierte FVH-Trainer Stephan Fröhlich. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten.

Unmittelbar vor der Pause überschlugen sich dann die Ereignisse. Biebrich kombinierte sich zielstrebig durch die Abwehrreihe von Horas und ging durch Ivan Curic erneut in Front (42.). Es folgte ein sehenswerter Spielzug des FVH, der postwendend den erneuten Ausgleich einbrachte. „Das war zweifelsohne der Spielzug des Spiels. Ich habe gehofft, dass wir durch dieses Tor nun Oberwasser bekommen und das Spiel in unsere Richtung lenken. Unseren Plan mussten wir dann jedoch nach Wiederbeginn direkt wieder verwerfen“, verwies Fröhlich auf das 2:3, das Biebrich in der 46. Minute bejubelte. „Zum einen ist es bitter, dass wir gleich dreimal in Rückstand geraten. Zum anderen spricht es heute für die Mentalität meiner Mannschaft, dass wir uns jedes Mal wieder zurückkämpfen konnten und am Ende einen verdienten Punktgewinn einfahren“, so Fröhlich, der dann in der Schlussphase ein Chancenplus bei seiner Elf sah.

Horas: Mau. Pappert; Golbach, Gajic, Bickert, Schuster, Woltert, Dugan, Helm, Butsch, Hartung, Möller, Max. Pappert, Milenkovski, Kremer.
Tore: 0:1 Dawda Njie (3.), 1:1 Dennis Möller (17.), 1:2 Ivan Curic (42.), 2:2 Dennis Möller (44.), 2:3 Mohamed Haddouzi (46.), 3:3 Julian Helm (79.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften