05.12.2017

Hamperl: "Die Zeichen stehen auf Abschied"

Mistretta-Entscheidung soll diese Woche fallen

Pierre Mistretta (rechts) fand sich sich in dieser Saison fast ausschließlich auf der Auswechselbank wieder. Foto: Charlie Rolff

In den vergangenen Jahren noch eine feste Größe beim TSV Lehnerz, ist Mittelfeldspieler Pierre Mistretta in dieser Saison mit elf Einsätzen (344 Minuten) nur Edelreservist. Der 27-Jährige wird allem Anschein nach im neuen Jahr nicht mehr seine Zelte an der Richard-Müller-Straße aufschlagen.

"Ich rechne mit einer Entscheidung in dieser Woche, da Pierre mit uns das Gespräch suchen wird. Bei ihm stehen die Zeichen auf Abschied", erklärt Pressesprecher Michael Hamperl, der durchblicken lässt, dass Mistretta mit seiner geringen Einsatzzeit nicht zufrieden sei. "Pierre ist unglücklich. Und von einem unglücklichen Spieler profitieren beide Seiten nicht. Daher bin ich mir sicher, dass wir eine vernünftige Lösung finden werden und ihm - sofern er uns verlassen möchte - keine Steine in den Weg legen werden. Er ist ein verdienter Spieler, der sich stets korrekt verhalten hat", sagt Hamperl. Um Ersatz hat sich der der Tabellenzweite der Hessenliga bereits gekümmert, mit Patrick Broschke hat der Toptorjäger der laufenden Gruppenligasaison (17 Treffer) dem TSV Lehnerz bereits zugesagt. Lediglich die Ablösemodalitäten mit dem FSV Thalau müssen noch geklärt werden.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften