20.04.2019

"Großartige kämpferische und taktische Leistung"

Verbandsliga: Johannesberg ergattert einen Punkt in Sand

Cino Schwab trug sich in die Torschützenliste der SG Johannesberg ein. Foto: Kevin Kremer

Die SG Johannesberg hat einen Zähler auf den Sander Höhe erkämpft. Nach einer taktischen und kämpferischen großartigen Leistung hieß es letztendlich 2:2 (2:1).

Trainer Jochen Maikranz stellte das System etwas um und ließ seine Mannschaft im 4-2-3-1 auflaufen. Durch frühe Balleroberungen kam die SGJ immer wieder zu guten Chancen und belohnte sich durch das frühe 1:0 von Lars Jordan (8.). Kurz vor der Pause kam Sand jedoch zurück, wobei Mitja Hofacker im Tor der Gäste etwas unglücklich aussah. Doch Johannesberg antwortete prompt in Form von Cino Schwab per Kopf (44.).

In Durchgang zwei besaß die Maikranz-Elf immer wieder hervorragende Kontersituationen, verpasste mehrfach aber das entscheidende dritte Tor, doch weder Patrise Gjocaj (an die Unterkante der Latte) noch Lars Jordan (aus kurzer Distanz vorbei) machten den Deckel drauf. "Wenn wir konsequenter und klarer in der Offensive gewesen wären, hätten wir den Sieg eingefahren", wusste Trainer Jochen Maikranz, der mit der kämpferischen und taktischen Leistung vollauf zufrieden war. Einziges Manko war die Chancenverwertung, doch die ist im Fußball mehr oder weniger entscheidend.

Die Statistik:

SG Johannesberg: Hofacker; Dechant (46. Wiesner), Moise, Reksius, Kengni Fotsing, Schwab (65. Yildiz), Mondo Mouegni, Jordan, Gjocaj (85. Vranjes), Zeller, Rintelmann.
Schiedsrichter: Lukas Heineck (Gießen).
Zuschauer: 200.
Tore: 0:1 Lars Jordan (8.), 1:1 Tom-Michell Samson (42.), 1:2 Cino Schwab (44.), 2:2 Tobias Oliev (70.).

Autor: Tobias Konrad

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema