25.05.2019

Göhringers würdiger Abgang

Gruppenliga: Hosenfeld feiert 6:1-Sieg in Asbach

Einen neuerlichen Rücktritt vom Rücktritt schließt Hosenfelds Steffen Göhringer diesmal definitiv aus.

Die Spvgg. Hosenfeld hat eine doch eher wankelmütige Spielzeit zu einem versöhnlichen Ende geführt: Durch das 6:1 (2:1) bei der SG Festspielstadt in Asbach hat sich das Team von Rodoljub Gajic immerhin noch auf den fünften Platz verbessern können.

"Wir hatten den Ehrgeiz, die Runde gut abzuschließen. Und wir haben wirklich gut kombiniert und teilweise richtig tolle Tore erzielt. Bis zur Pause war es noch eng, dann aber standesgemäß", so das Fazit von Hosenfelds Coach nach dem klaren Erfolg beim Absteiger.

Das ein oder andere Tränchen wurde in Asbach trotz des eher niedrigen Spannungsgehalts verdrückt: Hosenfelds Routinier Steffen Göhringer will nun wirklich aufhören. "Er will nun noch Stand-by-Spieler sein, wenn wirklich keiner mehr aus der Mannschaft laufen kann", erklärt Gajic schmunzelnd. Und auch Referee Markus Pondruff aus Nordhessen legte die Pfeife nach dem Spiel aus der Hand und konnte sich die Tränen beim Applaus von allen Zuschauern nicht mehr verkneifen.

Enthaltsamer ist Gajic in Sachen Benedikt Rützel, der immer wieder mit Britannia Eichenzell in Verbindung gebracht wird: "Das ist heute nicht mein Thema. Es wird sich alles weisen."

Schiedsrichter: Markus Pondruff (SV Kaufungen). Zuschauer: 50. Tore: 0:1 Loic Djounang (13.), 1:1 Niko Pepik (21.), 1:2, 1:3 Marc Wettels (30., 53.), 1:4 Marcel Gajic (75.), 1:5 Christian Lehmann (79., Foulelfmeter), 1:6 Benedikt Rützel (84.).

Autor: Christian Halling

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema