10.05.2019

Gesang hat das 2:2 auf dem Fuß

Gruppenliga: Bad Soden wieder nicht zu schlagen

Andreas Gesang (rechts) verpasste den Ausgleichstreffer. Foto: Florian Volk

Auch die Spvgg. Hosenfeld hat Gruppenliga-Meister SG Bad Soden nicht bezwingen können, war aber bei der 1:3 (0:2)-Pleite im Nachholspiel keineswegs chancenlos.

„Das Ergebnis klingt klarer als es war. Bad Soden war in der ersten Halbzeit stärker, aber die zweite Hälfte ging klar an uns“, konstatierte Hosenfelds Coach Rodoljub Gajic, dessen Elf in der 90. Minute das 2:2 auf dem Fuß hatte. Loic Djounang spielte Andreas Gesang klasse frei, doch dieser vergab die große Ausgleichschance. Im Gegenzug machte Daniele Fiorentino mit all seiner Klasse den Deckel drauf.

Zu diesem Zeitpunkt spielten die Hausherren schon in Unterzahl, da Leonard Müller nach 73 Minuten die Ampelkarte sah. Dennoch erzielte Djounang kurz danach vom Punkt den Anschlusstreffer. Die Hypothek der ersten 45 Minuten war aber letztlich zu groß, schon nach einer Minute war Hosenfeld schläfrig und Christoph Neiter erzielte die Gästeführung. Zwar kam der Gastgeber anschließend besser in die Partie, das Tor erzielte aber dennoch Soden in Person von Ex-Profi Christian Pospischil. „Es war ein interessantes Spiel für die Zuschauer, wenn auch nicht so hochklassig. Wir wollten einen Punkt bei uns behalten, fast wäre uns das auch gelungen“, so Gajic.

Schiedsrichter. Raik Noll (Altenstadt). Zuschauer: 180. Tore: 0:1 Christoph Neiter (1.), 0:2 Christian Pospischil (27.), 1:2 Loic Djounang (75., Foulelfmeter), 1:3 Daniele Fiorentino (90.+1). Gelb-Rote Karte: Leonard Müller (Hosenfeld, 73.).

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema