03.11.2019

Fröhlichs Team knapp unterlegen

A-Junioren-Hesseniga

Stephan Fröhlichs Team verkaufte sich prima. Foto: Max Lesser

Zwar nur mit 13 Spielern in Baunatal angereist, kratzte der FV Horas beim KSV als A-Junioren-Hessenliga-Schlusslicht am Punktgewinn, musste sich letztlich aber 1:2 (0:1) geschlagen geben.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Nach den turbulenten Wochen haben wir es heute hinbekommen, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung unsere Defensive zu stabilisieren. Wir wussten um die Gefährlichkeit des Gegners im Hinblick auf deren schnelles Umschaltspiel. Und das haben wir heute durch einen ruhigen Spielaufbau im Keim erstickt und ansonsten clever verteidigt“, lobt Stephan Fröhlich, Trainer von Horas, dessen Team infolge einer Flanke in Rückstand geriet, als Maurice Mager im Dress des KSV aus den Augen verloren wurde und unbedrängt zum 1:0 einschieben konnte. „Aber auch danach haben wir nicht die Köpfe hängen lassen und nach wie vor leidenschaftlich verteidigt“, gibt Fröhlich zu Protokoll. Als sich seine Hintermannschaft dann im zweiten Abschnitt einen Abstimmungsfehler leistete, jubelte Baunatal erneut und bestrafte die Nachlässigkeit des FVH sofort. Umso erstaunlicher war dann jedoch die gezeigte Horaser Reaktion. Angetrieben durch das Anschlusstor von Leon Woltert drängte Horas letztlich vergeblich auf den Ausgleich. „Schade, dass wir uns für diese Leistung nicht belohnen konnten“, so Fröhlich abschließend. / tof

FV Horas: Mau. Pappert; Ickler, Gajic, Bickert, Golbach, Woltert, Hyseni, Helm, Möller, Firle, Max. Pappert, Asad, Hillenbrand.
Tore: 1:0 Maurice Mager (25.), 2:0 Leon-Maurice Ständer (57.), 2:1 Leon Woltert (Foulelfmeter, 73.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften