Stefan Reuß zur Lage

Feuer frei! Oder?

29. Mai 2021, 11:59 Uhr

Bei Verbandspräsident Stefan Reuß kommt das Lächeln langsam zurück. Foto: Ralph Kraus

Feuer frei: So konnte man die Pressemitteilung des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) vom gestrigen Freitag deuten. Das stimmt auch so – allerdings nur halbwegs. Fakt ist, dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebs dicht bevorsteht.

"Entscheidend ist und bleibt, dass ein Landkreis entweder fünf Tage unter der Inzidenz von 50 oder aber 14 Tage unter der Inzidenz von 100 bleibt. Offiziell werden diese Zahlen dann noch vom Robert-Koch-Institut (RKI) bestätigt und an das hessische Ministerium weitergeleitet. Das ist ein Automatismus. Passen die Zahlen, dann ist der Trainingsbetrieb und auch Freundschaftsspiele für die Vereine wieder freigegeben", erklärt der Präsident des HFV, Stefan Reuß.

Für unsere Region bedeutet das aktuell: Im Vogelsberg darf bereits wieder trainiert und Fußball gespielt werden. Alle anderen Landkreise müssen noch etwas warten, aber im Laufe der kommenden Woche dürfte auch hier das grüne Licht kommen. Eine Übersicht, welcher Kreis ab wann darf, hatten wir am Freitagabend bereits erstellt.

"Wir vom Verband hoffen, dass die Vereine sehr sorgsam mit dieser Freigabe umgehen. Ich denke da an die Freigabe der Freundschaftsspiele. Das ist eigentlich zunächst für die Jugendlichen unter 14 Jahren gedacht, die schon längere Zeit trainieren und unbedingt Freundschaftsspiele absolvieren wollen. Die dürfen das nun auch. Bei den älteren Jahrgängen und Senioren empfehlen wir als Verband dringend, dass alle sehr verantwortungsbewusst mit der Entwicklung umgehen und zunächst behutsam wieder mit dem nötigen Training anfangen", sagt Reuß.

Kommentieren