19.07.2019

Favoriten werden ihrer Rolle gerecht

Gemeindepokal Eiterfeld: Dittlofrod/Körnbach und Eiterfeld/Leimbach siegen

Maximilian Bruckner (rechts) traf einmal für die SG Dittlofrod/Körnbach. Foto: Kevin Kremer

Der Eiterfelder Gemeindepokal hat am heutigen Freitagabend Fahrt aufgenommen. Erwartungsgemäß verliefen dabei die beiden Partien.

Denn weder Kreisoberligist Dittlofrod/Körnbach (4:0 gegen A-Ligist Eiterfeld/Leimbach II) noch Gruppenligist Eiterfeld/Leimbach I (4:1 gegen A-Ligist Großentaft) patzten in ihren Auftaktbegegnungen. Bei einer Spielzeit von zweimal 30 Minuten sahen die Zuschauer im Arzeller Waldstadion eine souverän agierende Markesic-Elf, die zwar "keinen Weltklasse-Fußball bot", wie Sebastian Hillenbrand aus dem Eiterfelder Führungsteam befand, aber trotz einer durchgemischten Elf hochverdient siegte.

Noch deutlicher wurde es in Spiel eins, wenngleich es Dittlofrod/Körnbach etwas einfach bei ihren vier Toren gemacht wurde. "Durch individuelle Fehler haben wir uns die Dinger selbst reingelegt. Solche Abstimmungsprobleme sollten nicht passieren", merkte Hillenbrand an, der nichtsdestotrotz Vorteile beim Kreisoberligisten erkannte.

Die Ergebnisse:

Gruppe A
Eiterfeld/Leimbach II – Dittlofrod/Körnbach 0:4
1. Dittlofrod/Körnbach 1 Spiel, 4:0 Tore, 3 Punkte
2. Wölf 0 Spiele, 0:0 Tore, 0 Punkte
3. Eiterfeld/Leimbach II 1 Spiel, 0:4 Tore, 0 Punkte
Samstag, 16 Uhr: Eiterfeld/Leimbach II – Wölf, 18.30 Uhr: WölfDittlofrod/Körnbach.

Gruppe B
Eiterfeld/Leimbach I – Großentaft 4:1
1. Eiterfeld/Leimbach I 1 Spiel, 4:1 Tore, 3 Punkte
2. Ufhausen 0 Spiele, 0:0 Tore, 0 Punkte
3. Großentaft 1 Spiel, 1:4 Tore, 0 Punkte
Samstag, 17.15 Uhr: Eiterfeld/Leimbach I – Ufhausen, 19.45 Uhr: UfhausenGroßentaft.

Halbfinale
Sonntag, 14 Uhr: Sieger A – Arzell, 15.15 Uhr: Sieger B – Soisdorf.

Endspiele
Sonntag, 17.15 Uhr: Spiel um Platz drei, 18.30 Uhr: Finale.

Kommentieren