12.02.2019

Ein Routinier und ein Youngster für die TSG

KOL Mitte: Dechant und Bohnwagner kommen

Denis Dechant (links) soll die Lütterer Defensive verstärken. Foto: Charlie Rolff

Die TSG Lütter hat die ersten beiden Neuzugänge für den kommenden Sommer bekanntgegeben. Der Mitte-Kreisoberligist wird sich zur neuen Saison mit Denis Dechant (SG Johannesberg) und Linus Bohnwagner (TSV Schmalnau) verstärken.

Dechant kommt von Verbandsligist Johannesberg, soll die Defensive verstärken und eine Führungsrolle übernehmen. "Denis ist zwar auch erst 28, aber schon mit reichlich Erfahrung und unglaublichen Ehrgeiz gesegnet. Wir kennen ihn ja noch aus den Duellen, als Johannesberg noch KOL gespielt hat", so Christoph Wahl aus dem Lütter Führungsteam. "Im ersten Gespräch waren wir uns sofort einig und auf gleicher Wellenlänge. Denis will der Mannschaft und dem Verein helfen, ihre großen Ziele zu erreichen. Dafür ist er genau der richtige Mann."

Der zweite Neuzugang Linus Bohnwagner ist derweil neu vom A-Ligisten Schmalnau. "Linus spielt im ersten Jahr Senioren und hat als Mittelfeldspieler die zweitmeisten Tore in Schmalnau geschossen. Er ist ein super talentierter junger Spieler, den wir schon länger in unserer gemeinsamen Jugendspielgemeinschaft betreut und beobachtet haben. Linus will den nächsten Schritt machen und sich fußballerisch weiterentwickeln", freut sich Wahl, der berichtet, dass sich Bohnwagner gegen Angebote aus der Gruppenliga entschieden hat.

Die Personalplanungen am Sauerbrunnen sind noch nicht abgeschlossen, der Verein ist noch auf der Suche nach eins, zwei gezielten Verstärkungen. Der eigene Kader werde derweil zu 90 Prozent zusammen bleiben, wenngleich noch zwei, drei Gespräche ausstünden. Mit Kapitän Konstantin Höhl und Mittelfeldrenner René Breitenbach gibt es zudem zwei "gefühlte Neuzugänge", die nach ihren Kreuzbandrissen in der kommenden Saison wieder zur Verfügung stehen werden.

Kommentieren