08.08.2018

Ein fast perfekter Einstand

Benjamin Kropp sorgte mit Doppelpack für 4:4-Endresultat

Benjamin Kropp ist seit wenigen Wochen in Doppelfunktion beim TSV Poppenhausen tätig. Foto: Charlie Rolff

Seit dieser Saison trainiert Benjamin Kropp nicht nur die Frauen des TSV Poppenhausen in der Gruppenliga, sondern spielt auch für die Männer des Vereins in der A-Liga Rhön. Dort erlebte der 34-Jährige einen fast perfekten Einstand.

Im Spiel gegen die SG Büchenberg sorgte der Joker am vergangenen Sonntag mit seinem Doppelpack dafür, dass der TSV noch ein 4:4-Unentschieden erreichte. "Vergangene Saison hätten wir so ein Spiel vermutlich noch verloren", mutmaßt der Angreifer, der nach seiner Einwechslung zunächst frei vor dem Torwart mit seinem schwachen rechten Fuß den 3:4-Anschlusstreffer herstellte. Sechs Minuten vor Schluss nickte Kropp dann eine klasse Flanke von Konstantin Weigel über die Linie, obwohl Poppenhausen nach einer Gelb-Roten Karte in Unterzahl agierte.

"Wir hätten sogar noch das fünfte Tor machen können, das wäre dann aber wohl des Guten zu viel gewesen. Auch so konnten wir mit dem Ergebnis gut leben", betont der Ur-Haimbacher, der vor dieser Saison vom HSV zum TSV gewechselt ist: "So fällt jetzt eine 30-minütige Anfahrt weg, ich kann zum Sportplatz laufen. Ich wohne in Poppenhausen und wollte auch unbedingt dort spielen, obwohl einige Vereine aus der Rhön interessiert waren. Aber ich wollte hier im Dorf Anschluss finden."

Mit seiner Mannschaft will er in dieser Saison "nicht in den Abstiegsstrudel geraten", schließlich schaffte der Verein vor zwei Monaten erst den Klassenerhalt über die Relegation. Die Doppelfunktion als Frauen-Trainer und Spieler ist dabei kein Problem für den 34-Jährigen: "Ich denke, dass das gut funktionieren wird. Ich bin in einem Alter, wo ich noch gut Fußball spielen kann", schmunzelt Kropp, der mit den Frauen nach dem Verbandsliga-Abstieg in dieser Spielzeit in der Gruppenliga starten wird.

Dabei hat der Coach mit seinem Team aber direkt eine ordentliche Hypothek zu bewältigen: Da Verbandsliga-Mannschaften eine Mädchenmannschaft stellen müssen, der TSV das im Vorjahr allerdings nicht tat, wurden ihm für die folgende Spielzeit drei Punkte abgezogen. Dennoch ist Kropp optimistisch: "Es ist trotzdem unser Anspruch, oben mitzuspielen. Ich denke, dass wir gute Chancen haben, unter den ersten drei zu landen."

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren