Langenbieber schlägt Di/Di II

Eich macht weiter, wo er aufgehört hat – Fotos

03. September 2020, 19:22 Uhr

Langenbiebers Torwart Timo Brandl ist hier schneller am Ball als Johannes Heil. Foto: Kevin Kremer

Der TSV Langenbieber ist erfolgreich in die A-Liga Fulda/Rhön-Saison gestartet. Beim langjährigen Konkurrenten FSG Dipperz/Dirlos II gab es einen 4:1 (3:1)-Sieg.

Ausschlaggebend war ein Doppelschlag kurz vor der Pause. Erst traf Sascha Wehner nach Flanke von Florian Mihm per Kopf zum 2:1 (42.), dann nutzte Pascal Eich seine Schnelligkeit (44.). Der Toptorjäger der abgebrochenen vergangenen Saison zeigte später auch in der Schlussphase, dass er nichts von seiner Torgefährlichkeit verloren hat, und traf per Abstauber zum 4:1-Endstand.

"Wir waren über 90 Minuten die dominierende, spielerisch bessere Mannschaft", konstatierte der zufriedene TSV-Trainer Cyrus Saradj. Beim 1:0 nach 16 Minuten war es allerdings ein langer Ball, der Leon Kollmann gewinnbringend in Szene setzte. Dipperz/Dirlos II, personell arg geschwächt und mit drei letztjährigen A-Junioren in der Startelf, verkürzte zwischenzeitlich durch Roman Lörcher nach einem Freistoß per Kopf. Der frühere Kreisoberliga-Stürmer ist eigentlich kaum noch aktiv, kam für dieses Spiel aber extra aus Wiesbaden.

Ansonsten lief das Aufeinandertreffen der beiden Dauerrivalen – in der Saison 2018/19 waren beide Clubs aus der B-Liga aufgestiegen – sehr fair ab. "Wir kommen immer gerne hierher und bleiben nachher auch noch auf ein paar Bier", sagte Saradj, der trotz tollen Saisonstarts kleine Brötchen backt: "Unser Ziel ist der Klassenerhalt, wir sind ja noch ein frischer Aufsteiger. Wir hoffen, dass wir diese Saison über ein komplettes Jahr beweisen dürfen, dass wir in die A-Liga gehören."

Die Statistik:

FSG Dipperz/Dirlos II: Schneider; Henkel, Bröcker, Stock, Leinberger, Weiser, Kremer, Hau, Heil, Mans, Lörcher (Lepa, Schmitt).
TSV Langenbieber: Brandl; Mehler, Vogel, Zengerle, Wingenfeld, Hahner, Wehner, Fröhlich, Kollmann, Mihm, Eich (Wess, Goldbach).
Schiedsrichter: Jan Raatz (Maberzell).
Zuschauer: 139.
Tore: 0:1 Leon Kollmann (16.), 1:1 Roman Lörcher (35.), 1:2 Sascha Wehner (42.), 1:3 Pascal Eich (44.), 1:4 Pascal Eich (82.).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema