Hessenliga: Flieden verliert in Dreieich

Doppelschlag vor der Pause tödlich

05. September 2020, 15:50 Uhr

Tobias Rehm verlor den Auftakt mit Flieden in Dreieich. Foto: Ralph Kraus

Ein Doppelschlag kurz vor der Pause hat Buchonia Flieden um eine mögliche Überraschung zum Hessenliga-Auftakt beim SC Hessen Dreieich gebracht: Zwei Tore von Hessenliga-Torschützenkönig Leon Burggraf sorgten für eine 0:2 (0:2)-Niederlage, die mit etwas Glück und einem Tick mehr Cleverness durchaus vermeidbar gewesen wäre, auch wenn der Favorit sein Potenzial immer mal andeutete.

41 Minuten lang sah es richtig gut aus für Flieden. Der Außenseiter hatte die druckvolle Anfangsphase von Dreieich überstanden und hielt den Gegner im Anschluss bis dahin immer weit weg vom Tor. Keeper Lukas Hohmann musste nicht viel klären und auf der Gegenseite hatte Fabian Schaub einen gefährlichen Abschluss, als sein Ball knapp vorbei ging (33.).

Dann aber die letzten vier Minuten vor der Pause: Erst tanzte sich Toni Reljic durch den Strafraum und Leon Burggraf staubte ab. Dann machte Burggraf mit dem Pausenpfiff noch das zweite Tor des SC Hessen hinterher. Bitter für Flieden: Nicht weniger sahen nach dem Pfostenball von Reljic, den Burggraf abstaubte, ein Handspiel des Dreieicher Stürmers. Beim 2:0 nach einem Reljic-Freistoß sah dann die Deckung der Fliedener schlecht aus. Burggraf, gerade erst neu von Rot-Weiß Hadamar gekommen, schnürte per Kopf den Doppelpack. Er darf aber nie und nimmer so frei zum Kopfball kommen. Dazu war der Freistoß an sich vermeidbar.

Damit war klar: Nach der Pause geht es eigentlich nur noch darum, das Ergebnis im Rahmen zu halten. Und auch das machte Flieden absolut ordentlich. Natürlich hatte Dreieich die ein oder andere Möglichkeit für ein weiteres Tor, doch richtig zwingend war es nur selten. Das 2:0 war letztlich verdient und doch war es eine höchst ärgerliche Auftaktpleite für Zlatko Radic und seine Mannen.

Noch ein Wort zur Anlage im Hahn-Air-Park. Ein super Rasenplatz, zwei Videowände und drei Tribünen machen den Hessenligafußballtag zum Erlebnis. Kein Wunder, dass die Verantwortlichen später mit 250 Besuchern (insgesamt 274) ausverkauft vermelden konnten.

Die Statistik:

SC Hessen Dreieich: Miletic; Streker, Mouhaman, Mladenovic, Reljic (69. Dejanovic), Alempic, Schnitzer (88. Affo), Bunjaki, Lekaj, Burggraf, Lagator (55. Amiri).
Buchonia Flieden: L. Hohmann; Hack, Kress, Zeller, N. Hohmann (57. Odenwald), Gaul, Rumpeltes, Ahmed, Kullmann, Rehm (67. Neu), Schaub (85. Birkenbach).
Schiedsrichter: Esan Amirai (Hünstetten).
Zuschauer: 250 (ausverkauft).
Tore: 1:0 Leon Burggraf (41.), 2:0 Leon Burggraf (45.+1).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema