29.03.2019

Daniel Hanslik geht zu Holstein Kiel

Ex-Steinbacher geht künftig in der zweiten Liga auf Torejagd

Daniel Hanslik wird ein Storch. Foto: Regios24

Der Unterhauner Daniel Hanslik geht den nächsten Schritt in seiner Profikarriere. Der 22-jährige Angreifer wechselt im Sommer vom VfL Wolfsburg II zu Holstein Kiel, wo er einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat.

Das bestätigt der Zweitligist auf seiner Homepage. „Holstein Kiel hat sich in den letzten Jahren zu einer interessanten Adresse für junge Spieler entwickelt. In Kiel legt man großen Wert auf die Ausbildung und Weiterentwicklung junger Spieler. Daher fiel mir die Entscheidung, nach Kiel zu wechseln, nicht schwer. Ich möchte hier die Chance nutzen, meine Stärken ins Team einbringen und natürlich auch technisch und taktisch weitere Schritte nach vorn machen“, erklärt Hanslik die Beweggründe für seinen Wechsel, der ablösefrei über die Bühne geht. Sein Vertrag beim VfL läuft im Sommer aus.

Der 1,86 Meter große Hanslik kam 2017 im Alter von 20 Jahren vom Verbandsligisten SV Steinbach zu Nord-Regionalligist Wolfsburg II. „Daniel ist ein gutes Beispiel dafür, dass es auch heute noch möglich ist, im Profi-Fußball Fuß zu fassen, ohne eine klassische Ausbildung in einem Nachwuchsleistungszentrum durchlaufen zu haben“, erklärt Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der KSV. „Wir sind absolut überzeugt von seinen fußballerischen Anlagen und freuen uns, dass sich Daniel für die KSV entschieden hat.“ Hanslik spielte vor seinem Wechsel nach Steinbach für den SVA Bad Hersfeld. Die Torschützenliste der Regionalliga führt der Angreifer mit 19 Toren an, sein Club hat als Tabellenerster gute Chancen, über die Aufstiegsspiele in die Dritte Liga aufzusteigen.

Kommentieren