SG Werratal stellt Weichen

Cotan erhält acht Neuzugänge

30. April 2021, 14:28 Uhr

Alin Cotan darf sich über etliche Neuzugänge in seinem neuen Team freuen. Foto: Charlie Rolff

Es tut sich etwas bei der SG Werratal. Nachdem im Februar bekannt wurde, dass Alin Cotan aus Dittlofrod/Körnbach kommt und neuer Spielertrainer wird, darf sich der Club über acht Neuzugänge freuen.

"Unser Ziel war es, den Kader qualitativ und quantitativ zu verbreitern. Das ist uns gelungen und wir blicken zuversichtlich in die neue Spielzeit", verkündet Kai Jordan aus dem Vorstand der Spielgemeinschaft. Neben den drei Nachwuchsakteuren Elischa Ries, Jan Schwalbach und Andre Thornagel stoßen fünf externe Gesichter hinzu. Vom JFV Bad Hersfeld wechselt Sofiane Ait-Larbi zur SGW, Rabah Al Hasan war zuletzt vereinlos, vom TSV Wölfershausen kommen Dustin Bein sowie Tommy Röder und aus dem thüringischen Vacha zieht es Tobias Leder gen Heringen. Außerdem freut sich der Verein, dass Nino Murania nach einer Pause wieder die Schuhe schnüren möchte.

MIt Cotan war man sich Anfang des Jahres schnell einig, zumal dem neuen Spielertrainer das Konzept im Werratal gefällt. "Wir wollen perspektivisch wieder etwas gewichteter auf der Fußball-Landkarte zu sehen sein. Es gilt, nach und nach zu wachsen. Auf Biegen und Brechen möchten wir das nicht und es hat auch keine Nachhaltigkeit. Unsere aktuelle Truppe ist jung, wird von einigen erfahrenen Recken gestützt. In den kommenden Jahren erhalten wir aus dem eigenen Stall gute Jungs", gibt Jordan Einblicke. Verlassen wird zum jetzigen Stand kein Spieler den Club, der sich noch in diesem Jahr über den Start des Bau des Kunstrasenplatzes erfreut.

Kommentieren