17.01.2020

Ausgeglichener war's selten

Futsal-Kreismeisterschaften Hersfeld/Rotenburg, Endrunde

Sascha Schleinig will mit der FSG Hohenroda erneut nach dem Titel greifen. Foto: Charlie Rolff

Die Vorrunden sind vorbei, jetzt wird der Kreismeister bei den Titelkämpfen im Kreis Hersfeld/Rotenburg gesucht. In der Obersuhler Sporthalle steigt am Sonntag (ab 10.30 Uhr) die Endrunde mit zwölf Mannschaften.

In zwei Sechsergruppen geht der finale Tag über die Bühne. Der Cupsieger des Vorjahres wird seinen Titel nicht verteidigen können, denn Ausbach/Friedewald hat nicht gemeldet. Ebenso überraschend kommt die Absage des Kreisoberliga-Spitzenreiters ESV Hönebach, die sich zwar für die Endrunde qualifizierten, jedoch aus Personalmangel absagen müssen. Nutznießer ist B-Ligist SuFF Raßdorf, wobei deren Coach Ralf Wirtz äußerst überraschend von der Meldung erfuhr: "Ich war bereits zu Hause. Schließlich klingelte mein Telefon und mir wurde die Nachricht überbracht. Es ist für uns ja ein Heimspiel, deshalb war sofort klar, dass wir einspringen werden." Der Trainer darf dabei auf zwei Neuzugänge bauen, denn mit Pawel Krozczynski und Christopher Aufderheiden kann der Club zwei neue Gesichter begrüßen.

Der B-Ligist ist gemeinsam mit Rotenburg/Lispenhausen rangniedrigstes Team. Ansonsten kommt das Teilnehmerfeld so ausgeglichen wie selten zuvor daher, denn neben sieben Kreisoberligisten wirken drei gutaufgelegte A-Ligisten mit. "Ein Favorit ist daher schwer auszumachen. Wir wollen uns bestmöglich verkaufen, zumal in der Halle immer alles möglich ist", weiß Wirtz. Dessen Trainerkollege Thorsten Heiderich schließt sich dessen an, weshalb er nicht einschätzen kann, auf welchen Platz seine FSG Hohenroda einläuft. Vor zwei Jahren zumindest eroberte Hohenroda den Titel. "Wir wollen ein wenig Spaß haben und bringen den nötigen Willen mit", lässt Heiderich verlauten, dessen Team mit den Schleinig-Brüdern Sascha und Patrick, Kevin Krause, Leon Langhans, Jannick Rudolph, Philip Mosebach, Kilian Krüger, Pjeter Nushi sowie den beiden Torhütern Thorsten Weiß und Leon Mosebach antritt.

Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A: ESV Weiterode, FC Real Espanol Bebra, FSG Hohenroda, SG Festspielstadt, SG Gudegrund/Konnefeld, VfL Philippsthal.
Gruppe B: FSG Bebra, SG Heinebach/Osterbach, SG Niederaula/Kerspenhausen, SG Rotenburg/Lispenhausen I, SG Rotenburg/Lispenhausen II, SuFF Raßdorf.

Kommentieren