Nächste Pleite für FV Steinau

Kreisoberliga Fulda-Süd: FV Steinau – FSG Vogelsberg, 1:2 (1:0)

17. September 2021, 22:49 Uhr

Mit 1:2 verlor der FV Steinau am vergangenen Freitag zu Hause gegen die FSG Vogelsberg. Einen packenden Auftritt legte die FSG Vogelsberg dabei jedoch nicht hin.

Vor dem Seitenwechsel sorgte Kenny Heuschkel mit seinem Treffer für eine kalte Dusche für die FSG. Mit einem Tor Vorsprung für den FV Steinau ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Cristi-Solomon Christian schickte David Knöll aufs Feld. Jan Zengler blieb in der Kabine. Niklas Hansel traf zum 1:1 zugunsten der FSG Vogelsberg (50.). Moritz Caspar stellte die Weichen für die Vogelsberger auf Sieg, als er in Minute 53 mit dem 2:1 zur Stelle war. Trainer Ilker Dapar wollte das Spiel seiner Mannschaft nach vorn bringen und wechselte für den defensiveren Andre Kalus den offensiver ausgerichteten Christoph Müller ein (57.). Die 1:2-Heimniederlage des FV Steinau war Realität, als Schiedsrichter Mathias Lüdecke (Fulda) die Partie letztendlich abpfiff.

Der FVS muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der FV belegt mit sieben Punkten den zwölften Tabellenplatz. Die Steinauer mussten sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da das Heimteam insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der FV Steinau musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten vier Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Trotz des Sieges fiel die FSG Vogelsberg in der Tabelle auf Platz sieben. Drei Siege, zwei Remis und eine Niederlage hat die Spielgemeinschaft derzeit auf dem Konto.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der FV Steinau zur TSG Lütter, während die FSG Vogelsberg am selben Tag beim TSV Rothemann antritt.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema