SC Motten beendet Negativserie

A-Liga Fulda-Rhön: TSV Langenbieber – SC Motten, 2:3 (0:0)

06. September 2021, 17:49 Uhr

Der TSV Langenbieber und der SC Motten lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Der SC Motten wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Während einige mit ihren Gedanken bereits in der Pause waren, nutzte Felix Kluge seine Chance und schoss das 1:0 (43.) für den TSV Langenbieber. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Augenblicke später besorgte Jannik Müller den Ausgleich (44.). Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Niko Schreiner für den SC Motten zur Führung (45.). Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Für das zweite Tor des TSV Langenbieber war Pascal Eich verantwortlich, der in der 63. Minute das 2:2 besorgte. Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Müller noch einen Treffer parat hatte (88.). Am Schluss gewann der SC Motten gegen den TSV Langenbieber.

23 Gegentreffer musste der TSV Langenbieber im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Der TSV bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die Langenbieberer mussten sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Heimmannschaft insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der TSV Langenbieber entschied kein einziges der letzten fünf Spiele für sich.

Der SC Motten sprang mit diesem Erfolg auf den neunten Platz. Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SCM bei. In den letzten fünf Partien ließ der SC zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Der TSV Langenbieber stellt sich am Samstag (15:30 Uhr) bei der Zweitvertretung der FSG Dipperz/Dirlos vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der SC Motten die SG Schmalnau/Hettenhausen.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe