FC Olympia Fauerbach kommt nicht aus dem Keller

Gruppenliga Frankfurt West: Spvgg. 03 Fechenheim – FC Olympia Fauerbach, 7:0 (3:0)

14. November 2021, 22:19 Uhr

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich die Spvgg. 03 Fechenheim und der FC Olympia Fauerbach mit dem Endstand von 7:0. Die Spvgg. 03 Fechenheim war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Vincenzo Borzellino trug sich in der sechsten Spielminute in die Torschützenliste ein. Die Spvgg. 03 Fechenheim machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Kamil Yikilmaz (8.). Das 3:0 für die Sportvereinigung stellte Borzellino sicher. In der 34. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Der FC Olympia Fauerbach ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung der Spvgg. 03 Fechenheim. In der Pause stellte der FC Olympia Fauerbach personell um: Per Doppelwechsel kamen Daniel Bluem und Niklas van Beek auf den Platz und ersetzten Jan Dombrowsky und Simon Kammer. In Topform präsentierte sich Yikilmaz, der einen lupenreinen Hattrick markierte (51./55./56.) und dem FC Olympia einen schweren Schlag versetzte. Die Spvgg. 03 Fechenheim stellte in der 70. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte David Porras Rodriguez, Metehan Karakus und Pompeo De Angelis für Ali Osman Memis, Yassin Benjilali und Yikilmaz auf den Platz. Wenig später verwandelte Kennedy Ogbonnaya einen Elfmeter zum 7:0 zugunsten der Spvgg. 03 (89.). Schlussendlich setzten sich die Fechenheimer mit sieben Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Beim Heimteam präsentierte sich die Abwehr angesichts 41 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (55). Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die Spvgg. 03 Fechenheim in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Die Spvgg. 03 Fechenheim sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und sieben Niederlagen dazu.

Der FC Olympia Fauerbach muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der FCF holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Die Fauerbacher befinden sich derzeit im Tabellenkeller. Die formschwache Abwehr, die bis dato 50 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Gäste in dieser Saison. Nun musste sich der FC Olympia Fauerbach schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der FC Olympia Fauerbach entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich. Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich die Spvgg. 03 Fechenheim in den letzten fünf Spielen von der starken Seite.

Nächsten Sonntag (15:30 Uhr) gastiert die Spvgg. 03 Fechenheim bei der FG Seckbach, der FC Olympia Fauerbach empfängt zeitgleich den Türkischer SV Bad Nauheim.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema