Punkteteilung trotz Doppelpack von Möller

A-Liga Fulda: TV Neuhof – TSV Pilgerzell II, 4:4 (2:1)

17. Oktober 2021, 05:49 Uhr

Im Spiel des TV Neuhof gegen die Zweitvertretung des TSV Pilgerzell gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 4:4. Über das Remis konnte sich der TSV Pilgerzell II entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit TV Neuhof.

Tamino Möller, der für Wilhelm Burkowski in die Partie kam, sollte die Offensive des TSV beleben (11.). Thomas Drmic brachte die Pilgerzeller in der 21. Minute ins Hintertreffen. Den Freudenjubel des TV Neuhof machte Möller zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (22.). Zwei Minuten später ging der TV durch den zweiten Treffer von Drmic in Führung. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause der Jahn, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. In Durchgang zwei lief Daniel Mahr anstelle von Niklas Kümmel für den TSV Pilgerzell II auf. Anstelle von Liban Mohamed war nach Wiederbeginn Niclas Belika für den TV Neuhof im Spiel. Marc Leubecher war es, der in der 49. Minute den Ball im Tor der Neuhofer unterbrachte. Sandro Möller versenkte die Kugel zum 3:2 (60.). Der TV Neuhof bejubelte noch das letzte Erfolgserlebnis, als Tamino Möller für den Ausgleich sorgte (62.). Drmic witterte seine Chance und schoss den Ball zum 4:3 für den Turnverein ein (70.). Die Mannschaft von Zlatko Radic musste den Treffer von Mahr zum 4:4 hinnehmen (80.). Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als der Unparteiische Joachim Dittmer (Neuhof) die Begegnung beim Stand von 4:4 schließlich abpfiff.

Beim TV Neuhof präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). Durch den Teilerfolg verbesserten sich die Gastgeber im Klassement auf Platz fünf. Nur einmal gab sich der TV Neuhof bisher geschlagen. In den letzten fünf Begegnungen holte der TV Neuhof insgesamt nur sieben Zähler.

Der TSV Pilgerzell II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Mit nur vier Zählern auf der Habenseite ziert der Gast das Tabellenende der A-Liga Fulda. Mit erschreckenden 64 Gegentoren stellt der TSV Pilgerzell II die schlechteste Abwehr der Liga. Einen Sieg, ein Remis und elf Niederlagen hat der TSV Pilgerzell II derzeit auf dem Konto. Der TSV Pilgerzell II entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich.

Nächster Prüfstein für den TV Neuhof ist die SG Löschenrod (Sonntag, 15:30 Uhr). Der TSV Pilgerzell II misst sich am selben Tag mit dem FSV Germania Fulda (12:45 Uhr).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe