Keine Tore für SG Oberes Edertal und Silberg/Eisenhausen

Kreisoberliga GI/MR Nord: SG Oberes Edertal – SG Silberg/Eisenhausen, 0:0 (0:0)

19. September 2021, 18:20 Uhr

Die SG Oberes Edertal und die SG Silberg/Eisenhausen verließen den Platz beim Endstand von 0:0. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für die SG Oberes Edertal und die Silberg/Eisenhausen ohne Torerfolg in die Kabinen. In der Halbzeit nahm die SG Silberg/Eisenhausen gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Tom Künkel und Matthis Hofmann für Julian Thomä und Klemens Jakobi auf dem Platz. Schließlich pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Nach sieben gespielten Runden gehen bereits 16 Punkte auf das Konto der SG Oberes Edertal und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Mit beeindruckenden 24 Treffern stellt der Gastgeber den besten Angriff der Kreisoberliga GI/MR Nord, allerdings fand die Silberg/Eisenhausen diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Nur einmal gab sich die SG Oberes Edertal bisher geschlagen. Die SG Oberes Edertal blieb auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von fünf Siegen nicht aus.

Das Remis brachte die SG Silberg/Eisenhausen in der Tabelle voran. Die Gäste liegen nun auf Rang sechs. Der Angriff der Silberg/Eisenhausen wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 23-mal zu. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat die SG Silberg/Eisenhausen momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für die Silberg/Eisenhausen, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Nächster Prüfstein für die SG Oberes Edertal ist auf gegnerischer Anlage der TSV Erksdorf (Sonntag, 15:00 Uhr). Tags zuvor misst sich die SG Silberg/Eisenhausen mit der SG Bunstruth/Haina (16:00 Uhr).

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema