Für FSG Burg-Gräfenrode geht's nach unten

Kreisoberliga Friedberg: FSG Burg-Gräfenrode – SV Nieder-Wöllstadt, 0:2 (0:1)

02. Oktober 2021, 05:49 Uhr

Mit 0:2 verlor die FSG Burg-Gräfenrode am vergangenen Freitag zu Hause gegen den SV Nieder-Wöllstadt. Auf dem Papier ging der SV Nieder-Wöllstadt als Favorit ins Spiel gegen die FSG Burg-Gräfenrode – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Für das erste Tor sorgte Robin Dobios. In der zwölften Minute traf der Spieler des SV Nieder-Wöllstadt ins Schwarze. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. In der 70. Minute verwandelte Mevla Yigit dann einen Elfmeter für den SV Nieder-Wöllstadt zum 2:0. Am Schluss schlug der SV Nieder-Wöllstadt die FSG Burg-Gräfenrode mit 2:0.

Der Angriff ist bei der FSG Burg-Gräfenrode die Problemzone. Nur elf Treffer erzielte die Heimmannschaft bislang. Der Negativtrend der vergangenen Spiele hat sich für die FSG Burg-Gräfenrode auch auf die Situation im Klassement ausgewirkt. Gegenwärtig findet sich die FSG Burg-Gräfenrode auf Rang neun wieder.

Der SV Nieder-Wöllstadt holte auswärts bisher nur neun Zähler. Der Gast erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

Der SV Nieder-Wöllstadt setzte sich mit diesem Sieg von der FSG Burg-Gräfenrode ab und nimmt nun mit 15 Punkten den sechsten Rang ein, während die FSG Burg-Gräfenrode weiterhin elf Zähler auf dem Konto hat und den neunten Tabellenplatz einnimmt. Drei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der FSG Burg-Gräfenrode bei. Fünf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SV Nieder-Wöllstadt.

Nächsten Sonntag (15:30 Uhr) gastiert die FSG Burg-Gräfenrode bei der TSG Ober-Wöllstadt, der SV Nieder-Wöllstadt empfängt zeitgleich die Zweitvertretung des SC Dortelweil.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema