Ger. Niederrodenbach weiter auf der Erfolgsspur?

Kreisoberliga Hanau: Germania Niederrodenbach – SV Victoria Heldenbergen (Samstag, 16:00 Uhr)

24. September 2021, 16:18 Uhr

Das Germania Niederrodenbach will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den SV Victoria Heldenbergen punkten. Das Ger. Niederrodenbach siegte im letzten Spiel gegen das Safakspor Hanau mit 17:0 und belegt mit zwölf Punkten den neunten Tabellenplatz. Der SV Heldenbergen hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Sonntag bezwang man den FSV 08 Neuberg mit 2:1.

Mit 32 geschossenen Toren gehört das Germania Niederrodenbach offensiv zur Crème de la Crème der Kreisoberliga Hanau. Zweimal gingen die Germanen bislang komplett leer aus. Hingegen wurde dreimal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen drei Punkteteilungen. Die passable Form der Heimmannschaft belegen acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des SV Victoria Heldenbergen. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, die Gäste zu überlisten. Der SV Heldenbergen verbuchte vier Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage auf der Habenseite. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der SV Victoria Heldenbergen.

Vor allem die Offensivabteilung des Ger. Niederrodenbach muss der SV Heldenbergen in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als viermal pro Spiel. Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur drei Punkte trennen die Teams voneinander.

Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Kommentieren
Vermarktung: