Tore am laufenden Band für VfR Kesselstadt

Kreisoberliga Hanau: KeWa Wachenbuchen – VfR Kesselstadt, 2:6 (1:2)

19. September 2021, 20:19 Uhr

Der VfR Kesselstadt stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog der KeWa Wachenbuchen mit einem 6:2-Erfolg das Fell über die Ohren. Der VfR Kesselstadt erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Almir Derdemez versenkte die Kugel zum 1:0 (17.). Nach nur 25 Minuten verließ Sead Kavgic vom VfR Kesselstadt das Feld, Elmir Sekeric kam in die Partie. Für das 1:1 der KeWa Wachenbuchen zeichnete Niklas Fehst verantwortlich (31.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Ramazan Türkyilmaz mit dem 2:1 für den VfR Kesselstadt zur Stelle (45.). Ein Tor auf Seiten des VfR machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Die Kesselstädter drehten auf, Nermin Polimac (50.), Sekeric (57.) und Derdemez (59.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 5:1 und ließen die KeWa Wachenbuchen dabei ziemlich alt aussehen. Ab der 66. Minute bereicherte der für Ivan Dramac eingewechselte Emir Drino den VfR Kesselstadt im Vorwärtsgang. In der 80. Minute brachte Manuel Maier den Ball im Netz des Spitzenreiters unter. Derdemez gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den Gast (90.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem VfR Kesselstadt am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen die KeWa Wachenbuchen.

Bei der KeWa Wachenbuchen präsentierte sich die Abwehr angesichts 18 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (23). Die Gastgeber rutschten mit dieser Niederlage auf den siebten Tabellenplatz ab. Vier Siege, ein Remis und drei Niederlagen hat die KeWa Wachenbuchen derzeit auf dem Konto.

Der VfR Kesselstadt ist mit 20 Punkten aus acht Partien gut in die Saison gestartet. Erfolgsgarant des VfR Kesselstadt ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 32 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der VfR Kesselstadt bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der VfR Kesselstadt sechs Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto.

Mit insgesamt 20 Zählern befindet sich der VfR Kesselstadt voll in der Spur. Die Formkurve der KeWa Wachenbuchen dagegen zeigt nach unten.

Kommende Woche tritt die KeWa Wachenbuchen bei der Spvgg. Roßdorf an (Sonntag, 15:30 Uhr), parallel genießt der VfR Kesselstadt Heimrecht gegen das Safakspor Hanau.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema