Krise hält an: TSV Lämmerspiel seit fünf Spielen sieglos

Kreisoberliga Offenbach: TSG Neu-Isenburg – TSV Lämmerspiel, 6:0 (2:0)

19. September 2021, 20:49 Uhr

Die TSG Neu-Isenburg kannte mit ihrem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 6:0-Erfolg davon. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich die TSG als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Die TSG von 1885 erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Andrej Prugovecki traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Roger Martinez Rosique beförderte das Leder zum 2:0 der Turn- und Sportgemeinschaft über die Linie (37.). Mit der Führung für die Heimmannschaft ging es in die Halbzeitpause. Beim TSV Lämmerspiel kam zu Beginn der zweiten Hälfte Hendrik Röder für Tim Henn in die Partie. Tim Kalzu gelang ein Doppelpack (47./74.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Den Vorsprung der TSG Neu-Isenburg ließ Nico Nitzsche in der 79. Minute anwachsen. In der 85. Minute legte Rachid Boujraf zum 6:0 zugunsten der TSG Neu-Isenburg nach. Am Ende kam die TSG Neu-Isenburg gegen den TSV Lämmerspiel zu einem verdienten Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die TSG Neu-Isenburg die Abstiegsplätze und belegt jetzt den elften Tabellenplatz. Prunkstück der TSG Neu-Isenburg ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst sechs Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. In dieser Saison sammelte die TSG Neu-Isenburg bisher zwei Siege und kassierte zwei Niederlagen.

Der TSV Lämmerspiel findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Einen Sieg, drei Remis und zwei Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto.

Der TSV Lämmerspiel rutschte weiter ab und bleibt auch im fünften Spiel in Folge ohne Dreier.

Die TSG Neu-Isenburg tritt am kommenden Sonntag bei der Spvgg. Dietesheim an, der TSV Lämmerspiel empfängt am selben Tag die SG Wiking 03 Offenbach.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema