TSV Rothwesten bleibt Herr im eigenen Haus

Gruppenliga Kassel 2: TSV Rothwesten – Tuspo Grebenstein, 5:3 (1:2)

19. September 2021, 18:49 Uhr

Der Tuspo Grebenstein kehrte vom Auswärtsspiel gegen den TSV Rothwesten mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 3:5. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der TSV Rothwesten die Nase vorn.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Manuel Frey sein Team in der zehnten Minute. Yasin Akman traf zum 1:1 zugunsten des TSV Rothwesten (17.). Eine Minute später ging der Tuspo Grebenstein durch den zweiten Treffer von Frey in Führung. Zur Pause war der Tuspo im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Für das dritte Tor der Grebensteiner war Frey verantwortlich, der in der 47. Minute das 3:2 besorgte. Sebastian Trabner war es, der in der 47. Minute das Spielgerät im Tor der Gäste unterbrachte. Der TSV Rothwesten fand zurück ins Spiel und das mit einem Paukenschlag. Akman (51./85.) und Maximilian Igel (73.) trafen und drehten die Partie auf 5:3. Ab der 67. Minute bereicherte der für Abdullah Alamri eingewechselte Niels Willer den TSV im Vorwärtsgang. Etatmäßiger Stürmer für nominellen Verteidiger: Marcel Szecsenyi kam in der 72. Minute für Marvin Schmidt in die Partie. Ein klares Zeichen, mit welcher Gangart der Tuspo Grebenstein in der Schlussphase zur Tat schreiten wollte. Am Ende stand der TSV Rothwesten als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Beim Turn- und Sportverein präsentierte sich die Abwehr angesichts 13 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (16). Mit drei Punkten im Gepäck schoben sich die Rothwestener in der Tabelle nach vorne und belegen jetzt den dritten Tabellenplatz. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des TSV Rothwesten. Der TSV Rothwesten ist seit drei Spielen unbezwungen.

Durch diese Niederlage fällt der Tuspo Grebenstein in der Tabelle auf Platz vier zurück. In der Verteidigung des Tuspo Grebenstein stimmt es ganz und gar nicht: 16 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Tuspo Grebenstein bei.

Der Tuspo Grebenstein holte auswärts bisher nur vier Zähler.

Kommende Woche tritt der TSV Rothwesten beim SV Reichensachsen an (Sonntag, 15:00 Uhr), parallel genießt der Tuspo Grebenstein Heimrecht gegen die Reserve des OSC Vellmar.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema