SG Schlangenbad besiegt SV Seitzenhahn souverän mit 4:1

Kreisoberliga Rheingau-Taunus: SG Schlangenbad – SV Seitzenhahn, 4:1 (1:1)

08. November 2021, 12:18 Uhr

Mit 1:4 verlor der SV Seitzenhahn am vergangenen Sonntag deutlich gegen die SG Schlangenbad. Damit wurde die SG Schlangenbad der Favoritenrolle vollends gerecht.

Für den Führungstreffer des SV Seitzenhahn zeichnete Johannes Groeger verantwortlich (11.). Christopher Jurka trug sich in der 24. Spielminute in die Torschützenliste ein. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Sierk Conradi brachte der SG Schlangenbad nach 50 Minuten die 2:1-Führung. Nicolas la Pietra beförderte das Leder zum 3:1 der Heimmannschaft über die Linie (52.). In der 68. Minute legte Conradi zum 4:1 zugunsten der SG Schlangenbad nach. Am Schluss fuhr die SG Schlangenbad gegen den SV Seitzenhahn auf eigenem Platz einen 4:1-Sieg ein.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die SG Schlangenbad in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Sieben Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat die SG Schlangenbad momentan auf dem Konto.

Mit 51 Gegentreffern hat der SV Seitzenhahn schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur zehn Tore. Das heißt, die Gäste mussten durchschnittlich 3,4 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelten dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Der Tabellenletzte holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des SV Seitzenhahn immens. Dem SV Seitzenhahn muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisoberliga Rheingau-Taunus markierte weniger Treffer als der SV Seitzenhahn. Der SV Seitzenhahn musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SV Seitzenhahn insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Situation des SV Seitzenhahn ist weiter verzwickt. Im Spiel gegen die SG Schlangenbad handelte man sich bereits die dritte Niederlage am Stück ein.

Während die SG Schlangenbad am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) beim SV Niederseelbach gastiert, duelliert sich der SV Seitzenhahn zeitgleich mit der SG Orlen.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema