Viktoria Kelsterbach siegt zweistellig

A-Liga Maintaunus: 1. FC Viktoria Kelsterbach – SV 09 Flörsheim, 11:0 (5:0)

19. September 2021, 20:49 Uhr

Der 1. FC Viktoria Kelsterbach hat die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt und dem SV 09 Flörsheim das Fell über die Ohren gezogen: Am Ende hieß es 11:0 für die Viktoria Kelsterbach. Der 1. FC Viktoria Kelsterbach hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Für das 1:0 und 2:0 war Vildan Islami verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (15./35.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Tobias Doeringer, als er das 3:0 für die Viktoria Kelsterbach besorgte (36.). Zwei schnelle Treffer von Philipp Langelotz (39.) und Timur Arizoy (44.) sorgten für die Vorentscheidung zugunsten der Viktoria. In der ersten Hälfte wurde der SV 09 Flörsheim nach Strich und Faden auseinandergenommen, was zur Pause in einen desolaten Rückstand mündete. Safouane Azzouzi (50.) und Finn Pack (54.) brachten den 1. FC Viktoria Kelsterbach mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Doppelpack für die Kelsterbacher: Nach seinem dritten Tor (62.) markierte Islami wenig später seinen vierten Treffer (65.). Zahavi Nevenov Mihaylov schraubte das Ergebnis in der 71. Minute mit dem 10:0 für den FCK in die Höhe. Islami gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für das Heimteam (85.). Mit dem Schlusspfiff des Unparteiischen Reinmund Weber (Mörfelden-Walldorf) fuhr die Viktoria Kelsterbach einen exorbitant hohen Sieg ein und der SV 09 Flörsheim trat mit einer 0:11-Abfuhr die Heimreise an.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der 1. FC Viktoria Kelsterbach im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Die Viktoria Kelsterbach präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 35 geschossene Treffer gehen auf das Konto des 1. FC Viktoria Kelsterbach. Nur einmal gab sich die Viktoria Kelsterbach bisher geschlagen. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der der 1. FC Viktoria Kelsterbach ungeschlagen ist.

Mit 37 Gegentreffern hat der SV 09 Flörsheim schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur fünf Tore. Das heißt, der Gast musste durchschnittlich 4,62 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die Viktoria Kelsterbach – der SV 09 Flörsheim bleibt weiter unten drin.

Am Mittwoch empfängt der 1. FC Viktoria Kelsterbach den TuS 1890 Niederjosbach. Der SV 09 Flörsheim hat nächste Woche die Zweitvertretung der SG Oberliederbach zu Gast.

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema