Regionalliga-Übersicht

Bayar und Reinhard nicht im Kader

21. September 2020, 09:55 Uhr

Aykut Bayar spielt bislang noch keine Rolle bei Regionalligist Stadtallendorf. Foto: Charlie Rolff

Kickers Offenbach grüßt von der Tabellenspitze der Regionalliga Südwest. Beim 3:0 (1:0) gegen die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim holte die Elf von Trainer Angelo Barletta den dritten Sieg im vierten Spiel und ist weiter ungeschlagen. Matthias Fetsch war mit einem Doppelpack und den ersten beiden Toren der Vater des Erfolgs in einer OFC-Mannschaft, bei der der Elterser Moritz Reinhard nicht im Kader stand.

1500 Zuschauer durften die Partie am Bieberer Berg verfolgen. Ein Antrag der Kickers, kurzfristig die Kapazität auf 2900 Besucher zu erhöhen, hatte das Gesundheitsamt abgelehnt.

Aus hessischer Sicht ebenfalls erfreulich: Der TSV Steinbach-Haiger ist ärgster Verfolger der Kickers, der beim 4:1 beim Bahlinger SC eine ganz souveräne Vorstellung ablieferte. Dazu überrascht weiter der KSV Hessen Kassel, auch wenn das Remis daheim gegen den FK Pirmasens nicht unbedingt das Wunschergebnis war. Aber immerhin: Der Neuling rangiert weiter ungeschlagen im vorderen Drittel der Tabelle.

Der FC Gießen hatte mit Nejmeddin Daghfous einen prominenten Neuzugang verpflichtet, der als Profi unter anderem bei Preußen Münster, dem SV Sandhausen, den Würzburger Kickers und zuletzt bei Kickers Offenbach unterwegs war. Beim 0:1 im Hessenderby beim FSV Frankfurt durfte Daghfous aber noch nicht ran. Alawie erzielte für die Elf von Trainer Thomas Brendel das Tor des Tages. In Überzahl hatte Gießen in der letzten halben Stunden Ausgleichschancen.

Nicht im Kader von Eintracht Stadtallendorf stand Torwart Aykut Bayar. Der Ex-Lehnerzer war zuletzt die Nummer zwei hinter Stammkeeper Dusan Olujic. Beim 1:3 in Homburg entschied sich Trainer Sicaja aber für Joao Borgert als Nummer eins und setzte Dirk Novosad auf die Bank.

Kommentieren