07.03.2020

"So ein Rotzding"

Frauen-Hessenliga: Lütter unterliegt

Foto: Tobias Konrad

Der Restrundenstart in der Frauen-Hessenliga ist der TSG Lütter nicht geglückt. Bei Tabellennachbar MFFC Wiesbaden musste sich die Elf von André Kleinheinz mit 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Der entscheidende Treffer für die Gastgeberinnen, die zuvor siebenmal in Serie nicht gewinnen konnten, fiel eine gute Viertelstunde vor Schluss. „So ein Rotzding“, wie Kleinheinz klagte. Kein Wunder: Ein Freistoß fast von der Torauslinie fand am kurzen Pfosten den Weg ins Tor, auch weil Torfrau Eva Lohmann nicht die beste Figur abgab. Und so musste Kleinheinz konstatieren, „dass es hinten heraus einfach nicht für uns gereicht hat“. Ein typisches 0:0-Spiel habe er ansonsten wahrgenommen, in der die TSG vor allem in Durchgang eins zu Chancen kam: Vanessa Klaus und Anne Schneider liefen allein auf die gegnerische Torfrau zu und vergaben so zwei dicke Gelegenheiten, außerdem spielte der Gast den einen oder anderen schnellen Gegenstoß nicht sauber aus. Wiesbaden konnte somit bis auf einen Punkt auf die TSG heranrücken, beide Teams liegen weiterhin im sicheren Mittelfeld der Tabelle. Erst am kommenden Wochenende starten auch Lütters Lokalrivalen SV Gläserzell und TSV Pilgerzell ins neue Jahr.

TSG Lütter: Lohmann; Bahr, Reith, Burkard (69. Auth), Belz, Schneider, Henkel (63. Kerber), Betz, Klaus, Strott (46. Beck), Pankow.
Tor: 1:0 Fiona Röhrig (73.).

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe