21.02.2020

8:6 - Spektakel, Wittke verletzt

Zwischen Barockstadt II und Elters/E./S. war sogar noch mehr möglich

Marco Lohsse, der Coach der Barockstadt II.

Es war ein höchst unterhaltsamer Test, der teilweise sogar spektakuläre Züge annahm. Das Duell zwischen Verbandsligist SG Barockstadt II und dem Gruppenligisten SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach wurde ein Torfestival. 8:6 (5:2) hieß es am Ende und es hätten durchaus viel mehr Tore werden können. Die klassentieferen Rhöner machten ein gutes Spiel, die Barockstadt baute nach der Pause - auch bedingt durch zahlreiche Wechsel - für eine längere Phase ab.

Pech hatte Linus Wittke, der in der Schlussminute gefoult wurde und so unglücklich weg knickte, dass das Knie sofort dick anschwoll. Vieles deutet auf eine schwerere Verletzung hin.

Die Barockstadt-Reserve hatte eine gute Mannschaft stehen, die aus dem Hessenligakader mit Niklas Breunung, Miguel Torcuatro, Jan-Niklas Jordan und Hamed Noori verstärkt wurde. So hatte Trainer Marco Lohsse diesmal fünf Auswechselspieler zur Verfügung. "Es freut mich, das wir mal die Qual der Wahl hatten und entsprechend wechseln konnten. Morgen in Wörsdorf sieht es aber schon wieder anders aus, denn da spielt die erste Mannschaft zeitgleich und Leute wie Jan-Henrik Wolf, Maxi Balzer und Daniel Heil fehlen uns berufsbedingt."

Es war der Abend der schönen Tore, was schon die ersten Treffer belegen. Den Auftakt machte Vinojcic mit einem überlegten Schlenzer in die lange Ecke. Es folgte ein herrliches Freistoßtor von Sternstein, der über die Mauer ebenfalls das lange Eck anvisierte. Toll anzusehen auch der Anschluss, als Jens Reinhard mit einem Heber aus der Distanz traf. Das 3:1 schließlich war prima herausgespielt und von Noori im Zentrum eiskalt vollendet. Als dann Marius Hohmann nach einer Ecke per Direktabnahme traf, hatte sich das Kommen für die rund 30 Besucher bereits gelohnt.

Und so ging das herrliche Toreschießen weiter: Jan-Henrik Wolf traf mit einem herrlichen Ball in den langen Winkel, Jonah Haas machte es auf der Gegenseite nach dem Wechsel ebenso sehenswert. Was folgte war ein satter Distanzkracher von Reinhard und das 5:5 von Langgut, der über Hans-Peter Schwarz traf.

"Die zweite Halbzeit war nicht toll, aber wenn ich die Vorbereitung eine Woche vor dem Rundenstart zusammen fasse, dann können wir durchaus zufrieden sein. Die Spieler, die uns zur Verfügung stehen, haben ordentlich und regelmäßig trainiert. Und auch die Testspiele haben gepasst", so Lohsse. "Das Flieden-Spiel war trotz des 0:3 in Ordnung, gegen Fuchsstadt hatten wir im Sommer noch verloren, diesmal aber gewonnen und gegen die Hessenligisten Steinbach und SV Neuhof haben wir ordentliche Resultate erzielt.“

Die Statistik

SG Barockstadt II: Schwarz; Heil (46. Drüschler), Balzer (46. Ruppel), Torcuatro, Hohmann (46. Weitzel), Jordan, Breunung (46. Zenouni), Vinojcic (46. Wittke), Wolf, Sternstein (46. Weber), Noori.
SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach: Meyer; Farnung, Vey, Brehl, Hohmann (58. Möller), J. Reinhard, Haas (58. Kraus), Langgut, Neubauer, Zehner, Schirmer (15. Grösch).
Schiedsrichter: Ricardo Baumann (TSV Rothemann).
Zuschauer: 30.
Tore: 1:0 Anto Vinojcic (16.), 2:0 Christoph Sternstein (18.), 2:1 Jens Reinhard (21.), 3:1 Hamed Noori (23.), 3:2 Marius Hohmann (25.), 4:2 Jan-Henrik Wolf (39.), 5:2 Hamed Noori (41.), 5:3 Jonah Haas (52.), 5:4 Jens Reinhard (68.), 5:5 Julian Langgut (73.), 6:5 Ronaldo Zenouni (81.), 7:5 Marek Weber (83.), 8:5 Jan-Henrik Wolf (85.), 8:6 Jens Reinhard (87.).

Kommentieren