15.02.2020

Schwere Verletzung bei Oberkalbachs Torwart

A-Liga Schlüchtern: Jonathan Happ fällt lange aus

Die SG Oberkalbach muss ohne ihren Stammtorwart auskommen. Foto: Ralph Kraus

Es geschah am Mittwochabend im Testspiel zwischen der SG Oberkalbach und der SG Büchenberg. Es lief die 25. Minute auf dem Eichenzeller Kunstrasen, als sich Oberkalbachs Torwart Jonathan Happ schwer verletzte.

"Es war eigentlich eine ganz harmlose Situation: Jonathan hat eine Flanke abgefangen, der Büchenberger Stürmer dreht sich fair weg, aber unser Torwart ist so unglücklich aufgekommen, dass es ihn richtig erwischt hat", erklärt Oberkalbachs Trainer Mirko Kress. Es soll einen fürchterlichen Knack gegeben haben, als Happ aufkam und alle wussten, dass sich der Keeper, der erst letzten Sommer aus Höf und Haid kam, wohl schwerer verletzt hat. Krankenwagen und Notarzt kamen, ergriffen noch am Feld erste Maßnahmen. Das Spiel wurde abgebrochen.

"Stand jetzt hat Jonathan das Wadenbein gebrochen, dazu Verletzungen an Bändern und Knöchel. Dazu ist das Schienbein dick geschwollen. Am Montag soll er operiert werden", hadert Mirko Kress, der nun im Titelrennen der A-Liga Schlüchtern eine Alternative suchen muss. Oberkalbach steht dicht vor dem größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte. "Wir werden versuchen, dass uns Ahmet Grüger in der Restrunde aushilft. Er ist ja bei uns Torwarttrainer und hat selbst lange Jahre gespielt. Nächste Woche gibt es da ein finales Gespräch. Wenn das nicht klappt, dann haben wir ein Problem", weiß Kress.

Kommentieren