18.01.2020

Johannesberg erneut das Maß aller Dinge

Verbandsligist schießt 30 Treffer in fünf Spielen

Foto: Charlie Rolff

Die SG Johannesberg wird mehr und mehr zum Abo-Gewinner seiner eigenen Veranstaltung. Bereits zum vierten Mal in Serie gewann der Verbandsligist mit einem top besetzten Team das Mitternachtsturnier. 30 Tore erzielte der haushohe Favorit in den Duellen mit den durchweg niedrigklassigeren Gegnern.

Das Team um Spieler wie Torwart Mitja Hofacker, Cino Schwab, Niklas Zeller und Robin Sorg ließ vom ersten Spiel an nichts anbrennen und stellte am Schluss mit Sorin Leucuta folgerichtig auch den besten Torschützen des Turniers. Auch Kreisoberligist SG Hattenhof, der vorher alle vier Spiele für sich entschieden hatte, konnt eim Finale dem Verbandsliga-Favoriten nicht das Wasser reichen.

Ergebnisse und Tabellen

Gruppe A
SG Johannesberg - Germania Fulda Tradition 3:1.
SG Kleinlüder/Hainzell - SV Welkers 1:4.
SG Kleinlüder/Hainzell - SG Johannesberg 0:7.
Germania Fulda Tradition - SV Welkers 5:3.
SV Welkers - SG Johannesberg 1:5.
Germania Tradition - SG Kleinlüder/Hainzell 4:1.
1. SG Johannesberg 3 Spiele, 15:2-Tore, 9 Punkte
2. Germania Fulda Tradition 3 Spiele, 10:7-Tore, 6 Punkte
3. SV Welkers 3 Spiele, 8:11-Tore, 3 Punkte
4. SG Kleinlüder/Hainzell 3 Spiele, 2:15-Tore, 0 Punkte

Gruppe B
DG Johannesberg II - Sportauswahl Region 1:3.
SG Sickels - SG Hattenhof 4:5.
SG Hattenhof - SG Johannesberg II 4:1.
Sportauswahl Region - SG Sickels 3:4.
SG Sickels - SG Johannesberg II 3:2.
SG Hattenhof - Sportauswahl Region 2:1.
1. SG Hattenhof 3 Spiele, 11:6-Tore, 9 Punkte
2. SG Sickels 3 Spiele, 11:10-Tore, 6 Punkte
3. Sportauswahl Region 3 Spiele, 7:7-Tore, 3 Punkte
4. SG Johannesberg II 3 Spiele, 4:10-Tore, 0 Punkte

Halbfinale
SG Sickels - SG Johannesberg 2:9.
SG Hattenhof - Germania Fulda Tradition 5:4.

Spiel um Platz drei
SG Sickels - Germania Fulda Tradition 4:2.

Endspiel
SG Hattenhof - SG Johannesberg 1:6.

Kommentieren